Rastanlage nach Sturm geschlossen

Zimmersrode/Remsfeld. Insgesamt glimpflich davon gekommen ist die Region beim Sturm am Freitag. Ausrücken mussten die Feuerwehren von Zimmersorde, Gilsa und Dorheim gegen 19.52 Uhr, weil zwei umgestürzte Bäume die Straße zwischen Zimmersrode und Nassenerfurth blockierten.

Nach Angaben des Gemeindebrandinspektors Benjamin Schulte zersägten die Feuerwehrmänner den ersten Baum. Der zweite hatte sich verkeilt und musste zunächst mit Drahtseilen gesichert werden. Während des Einsatzes war die Straße gesperrt.

Gesperrt war auch der neue Rasthof an der A 7 bei Remsfeld. Nach Angaben des Pächters Ralf Hoppe hatten sich Platten an der Verkleidung der Tankstelle gelöst. Aus Sicherheitsgründen wurde der Autohof gegen 17 Uhr komplett geschlossen. Am Samstag reparierten Monteure die Verkleidung, so dass am Sonntag der Betrieb wieder normal lief. Die Rastanlage hatte erst vor einer Woche mit 150 Stellplätzen für Laster eröffnet. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare