Ratskeller in Felsberg soll im November wieder eröffnen

+
Wollen das Alte Rathaus zur neuen Attraktion für Felsberg machen: Helmut und Edeltraud Suchy planen unter anderem einen Biergarten im Innenhof.

Felsberg. Im Hinterhof des Ratskellers geraten Helmut und Edeltraud Suchy beim Blick auf die Felsburg ins Schwärmen: "Eine wunderschöne Idylle. Hier möchte das neue Pächter-Ehepaar im Frühjahr einen Biergarten eröffnen.

Schon im November soll im Ratskeller wieder Leben einkehren. Das Gasthaus öffnet mit einem neuen Namen: Altes Rathaus.

50.000 Euro hatte das Stadtparlament kürzlich für Renovierungs- und Instandsetzungsarbeiten beschlossen. Für 47.000 Euro sind bereits Aufträge an Handwerksfirmen vergeben. Sie kommen nach Angaben von Uwe Freudenstein vom Stadtbauamt überwiegend aus der Region.

Restaurant, Nebenraum, Frühstücksraum, Saal, sechs Doppelbettzimmer und ein Raum für Langzeit-Montagearbeiter - alles wird nun auf den neuesten Stand gebracht. Die laufenden Arbeiten sollen so beendet werden, dass das neue Pächter-Ehepaar "das Weihnachtsgeschäft mitnehmen kann. So formulierte es Bürgermeister Volker Steinmetz in einem HNA-Gespräch. Ungern wolle er ein Datum nennen.

Doch Helmut Suchy wird konkret: "Am 1. oder am 15. November wird hier aufgemacht. Regionale und österreichische Küche wird der aus Graz stammende Helmut Suchy in Felsberg anbieten. "Wir sind mit unserem Konzept immer gut gefahren", sagt er. Drei Jahre lang betrieben Helmut und Edeltraud Suchy das Landgasthaus in Wagenfurth, davor das Gasthaus Patte in Wolfsanger.

Die neuen Pächter möchten das Alte Rathaus zum zentralen Treffpunkt für die Altstadt machen, "und für alle, die die Altstadt kennenlernen möchten. Das Preis-Leistungsverhältnis werde gut sein. "Wir wollen Leben in das Haus bringen", sagt Suchy.

Er werde die Vereine in der Region anschreiben, um das Vereinsleben attraktiver zu machen. In Zusammenarbeit mit dem Burgverein wolle man mehr Touristen nach Felsberg holen, die Stadt mit ihren drei Burgen und dem Böddiger Berg und weiteren Sehenswürdigkeiten auch für Bustouristen attraktiver machen. "Die beste Werbung ist die Gemütlichkeit, und die wollen wir hier schaffen , sagt Suchy. Er möchte auch mit den Brüdern Grimm für Felsberg werben. Der Saal stehe nicht nur für Hochzeiten und andere Feiern, sondern auch für Ausstellungen und weitere Kulturveranstaltungen zur Verfügung. Im Innenhof werde im Frühjahr ein Biergarten eröffnet, in dem regelmäßige Grillabende stattfinden, in dem man aber bei gutem Wetter auch frühstücken könne. Auch den Biergarten an der Ritterstraße soll es wieder geben.

Von Manfred Schaake

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare