Abwassersplitting

Abwassersplitting: Eingeleiteter Niederschlag wird gebührenpflichtig

+
Wasser kostet Geld, Abwasser auch: In Schwalmstadt gelten seit Januar vier verschiedene Gebührensäulen.

Schwalmstadt. Auch in Schwalmstadt greift seit Jahresbeginn die gesplittete Abwassergebühr. In einer Pressemitteilung erklärte Verwaltungschef Dr. Gerald Näser noch einmal, was das bedeutet.

Bislang sei die Abrechnung der Abwassergebühren für die Schmutz- und Niederschlagswasserbeseitigung nach dem Frischwassermaßstab üblich gewesen, heißt: Menge des Abwassers ist etwa gleich der Menge an gezapftem Frischwasser.

Ins Kanalnetz fließe jedoch nicht nur Wasser aus dem Hahn, sondern auch Niederschlagswasser von Dächern und befestigten Flächen. In den bisherigen Abwassergebühren spielte es aber keine Rolle, wie viel Niederschlagswasser tatsächlich vom einzelnen Grundstück eingeleitet wurde, die Kosten wurden „nicht verursachungsgerecht“ berechnet. Näser: „Die gesplittete Abwassergebühr sorgt hier für eine wirklichkeitsnähere Kostenverteilung.“

• Die Schmutzwasserbeseitigung (Kanalgebühr, seit 1. Januar: 3,39 Euro, zuvor: 5,50 Euro) richtet sich weiterhin nach der Menge bezogenen Frischwassers

• Neu: Das Niederschlagswasser, das ins Kanalnetz gelangt, wird gemäß den versiegelten Flächen (etwa Dächer, Verkehrs- und Hofflächen) taxiert. Die Gebühr je Quadratmeter befestigter und bebauter Fläche beträgt in Schwalmstadt 52 Cent (zum Vergleich: Neukirchen 37 Cent). Es wird nach Wasserdurchlässigkeit für die einzelnen Versiegelungsarten (Pflaster, Kies etc.) abgestuft.

• Die Frischwassergebühr pro Kubikmeter beträgt seit 1. Januar 2,68 Euro brutto, zuvor lag sie bei 2,25 Euro.

• Eine vierte Gebühr ist die Grundgebühr für die Niederschlagswasserbeseitigung. Sie beträgt generell 9 Cent pro Quadratmeter Grund eines Anwesens jährlich. Die Grundgebühr ist bei 1500 Quadratmetern gedeckelt, das heißt, auch größere wirtschaftliche Einheiten kosten nicht mehr als maximal 1500 mal 9 Cent (135 Euro). (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare