Reisig und Äste angesteckt: Flächenbrand wurde rechtzeitig entdeckt

+
Wasser marsch: Feuerwehrleute aus Böddiger und Felsberg löschten den noch kleinen Flächenbrand bei den Fischteichen.

Böddiger. Schon wieder Brandstiftung im Stadtgebiet von Felsberg. In der Nacht zum Dienstag brannten bei den Fischteichen Reisig und Äste. Insgesamt loderten die Flammen auf einer Fläche von zehn Quadratmetern.

Dass der Brand rechtzeitig entdeckt wurde, ist einem Zufall zu verdanken: Ein Feuerwehrmann aus Böddiger, der auf dem Heimweg von der Nachtschicht von Felsberg in war, hatte die Flammen kurz vor 23 Uhr entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Der oder die Brandstifter hatten das trockene Holz, das schon vor einiger Zeit auf einer Wiese am Untersten Weg abgelagert worden war, angesteckt.

Die Wehren aus Böddiger und der Kernstadt, unter der Leitung des stellvertretenden Wehrführers Daniel Kubiak, löschten das Feuer und verhinderten ein Übergreifen auf unmittelbar angrenzende Laub- und Nadelbäume.

Hinweise: Polizei in Melsungen, Tel. 05661/70890. (zot)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare