Am Wochenende findet Hallenturnier statt

200 Reiter messen sich im Sattel

Tradition: Das Sommerturnier des Kreisreitervereins (Foto) ist etabliert. Zum dritten Mal gibt es jetzt ein Hallenturnier. Foto: Archiv

Schwalmstadt. Gleich zweimal lädt der Kreisreiterverein der Schwalm in Kürze auf die Reitsportanlage an der Lämmerweide ein: Von Freitag, 25. Februar, bis Sonntag, 27. Februar, findet – neben dem traditionellen Sommerreitturnier – nun zum vierten Mal in Folge ein Hallenreitturnier statt. Zwei Wochen später, am 13. März, findet das Mannschaftsverbandsturnier Kurhessen-Waldeck – erstmalig in Ziegenhain – statt.

Am Hallenreitturnier am Wochenende nehmen mehr als 200 Reiter, zum Teil auch aus den benachbarten Bundesländern, teil und bringen über 500 Pferde in der neuen Saison an den Start.

• Der Freitagnachmittag steht im Zeichen des Nachwuchses. Das Programm beginnt um 16 Uhr mit einem Stilspringwettbewerb der Klasse E, in welcher die Jugendlichen, hauptsächlich aus der Region, ihr Können unter Beweis stellen. Ab 17 Uhr stellen Profis, aber auch etliche Amateure, ihre Nachwuchspferde in Springpferdeprüfungen der Klasse A und L vor.

• Am Samstag beginnt das Programm bereits um 7.30 Uhr mit einer Stilspringprüfung der Klasse A. Im Anschluss starten Jugendliche in einem Dressurwettbewerb der Klasse E, bevor die Dressurreiter das Ergebnis ihres Wintertrainings in Dressurprüfungen der Klasse A und L zeigen. Der späte Nachmittag gehört den Nachwuchspferden – es wird erstmalig anlässlich des Hallenreitturniers eine Reitpferdeprüfung ausgetragen.

• Am Sonntag kommen die Springreiter zum Zug. In Prüfungen bis einschließlich einer Springprüfung der Klasse M mit Siegerrunde wird spannender Sport geboten. Das Programm beginnt um 8 Uhr.

Zuschauer sind willkommen. Für Essen und Getränke ist gesorgt, die Zuschauerränge sind geheizt.

Zum Mannschaftsverbandsturnier Kurhessen-Waldeck Mitte März werden viele Mannschaften aus Nord- und Mittelhessen erwartet. Der gastgebende Verein geht mit jeweils mit zwei Dressur- und Springmannschaften an den Start und kämpft um den Meistertitel sowie wertvolle Sachpreise. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare