Maja Merz (9) aus Ottrau nimmt an der Pferdeshow „Apassionata“ in Kassel teil

Reitertraum wird wahr

Reiterglück: Maja Merz (9) aus Ottrau mit ihrer elfjährigen Hannoveranerstute Cascaya. Foto: Heist

Ottrau. Für die pferdebegeisterte Maja Merz aus Ottrau erfüllt sich kommendes Wochenende ein großer Wunsch: Unter 1000 Bewerbungen wurde die Neunjährige zum Sternenmädchen auserwählt und nimmt als solches in der Kasseler Eissporthalle an Europas erfolgreichster Pferdeshow „Apassionata“ teil. Die Ottrauerin darf die Veranstaltung sogar eröffnen.

Maja kann ihr Glück kaum fassen. Von Freitag bis Sonntag wird sie im Wechsel mit einem weiteren Mädchen in dreien der insgesamt fünf Vorstellungen auftreten und zusammen mit den Pferden im Rampenlicht stehen. Im vergangenen Jahr saß die Neunjährige noch im Publikum.

„Das wird der beste Geburtstag, den ich je hatte“

Maja Merz

Maja strahlt. „Am 21. Mai ist mein Geburtstag, da werde ich zehn Jahre alt. Das wird der beste Geburtstag, den ich je hatte“, erzählt sie im Beisein von Mutter Stefanie Merz.

Ihrer Mutter hat sie die Teilnahme an der Show zu verdanken. Sie hatte ihr die Eintrittskarte zum neuen Programm der Show „Im Licht der Sterne“ zum Geburtstag schenken wollen. „Ich stellte fest, dass man sich für die Show als Sternenmädchen bewerben kann“, sagt Stefanie Merz.

Daraufhin schrieb Maja einen Steckbrief, der mit Fotos und dem Hinweis auf ihren Geburtstag als Bewerbung für die Shows in Kassel und Frankfurt versandt wurde.

Ob sie tatsächlich aufgrund ihres Geburtstagswunsches aus 1 000 Bewerberinnen im Alter von neun bis zwölf Jahren ausgewählt wurde, ist unklar. Maja ist einfach nur glücklich.

Von Bedeutung für die Bewerbung bei „Apassionata“ war der persönliche Bezug zu Pferden. Bereits im Alter von drei Jahren saß Maja auf einem Pferd. Reitunterricht erhält sie seit drei Jahren. Die Liebe zu den edlen Tieren hat sie wohl von ihrem Großvater, Wilfried Redlich. Der erfolgreiche Hobbyzüchter hat sich der Aufzucht von Hannoveranern verschrieben. Vor zwei Jahren schenkten er und seine Frau Renita ihrer Enkelin die Hannoveranerstute Cascaya.

Das elf Jahre alte Tier ist Majas ganzer Stolz. „An der Longe darf ich sie schon reiten. Solange ich noch nicht richtig auf meinem Pferd reiten kann, weil ich noch nicht die Kraft dazu habe, gehe ich mit Opa in den Stall zum Putzen“, erzählt das zierliche Mädchen. Auch der Rest der Familie ist pferdebegeistert. Mutter Stefanie und Vater Michael Merz sind Freizeitreiter. Bruder Joel (6) mag Pferde, zieht aber Fußball der Reiterei vor.

Maja eröffnet die Show

Was sie ab Freitag bei den über 40 Pferden von „Apassionata“ erwarten wird, weiß Maja noch nicht genau. Fest steht, dass sie sich drei Stunden vor der Generalprobe und vor Showbeginn zwecks Einweisung, Kostümprobe und Maske in Kassel sein muss. Fest steht auch, dass sie als Sternenmädchen die zweistündige Vorstellung eröffnen und mit einem für die Show komponierten Kinderlied beenden wird.

Dieses konnte sie mit einer zugesandten CD vorbereiten. Um welches Lied es sich handelt, verrät sie nicht. „Aufgeregt bin ich noch nicht“, meint die Neunjährige. „Vielleicht kommt das noch.“  

Von Kerstin Heist

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare