Rempel-Trick: Seniorin wurde in Neustadt ausgeraubt

Neustadt. Eine 75-Jährige wurde am Donnerstag gegen 12.15 Uhr in einem Supermarkt in der Straße „Am Kaufpark" in Neustadt Opfer des sogenannten Rempel-Tricks.

Laut Kripo hat die Verdächtige, eine dunkel gekleidete Frau um die 40, die ein Kopftuch trug, der 75-jährigen gezielt einen Stoß versetzt. Wenig später bemerkte das Opfer den Verlust der Geldbörse aus ihrer Handtasche.

Die Kripo gab Hinweise, um sich vor Rempel-Trick-Dieben zu schützen: Taschendiebemeiden den Blickkontakt zum Opfer und schauen eher nach der Beute. Geld, Schecks, Kreditkarten und Papiere sollten immer in verschlossenen Innentaschen der Kleidung möglichst dicht am Körper getragen werden. Hand- und Umhängetaschen sollten verschlossen vor dem Körper oder unter den Arm geklemmt getragen werden. „Benutzen Sie einen Brustbeutel, eine Gürtelinnentasche, einen Geldgürtel oder eine am Gürtel angekettete Geldbörse“, raten die Beamten. (nni) • Hinweise: Kripo in Marburg, Tel. 06 42 1/40 60.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare