Retten gegen die Stoppuhr: Leistungsprüfung der Feuerwehren

Ziegenhain. Mehr als 400 Männer und Frauen der Feuerwehren im Schwalm-Eder-Kreis trafen sich am Samstag zur Feuerwehrleistungsübung an der Carl-Bantzer-Schule in Ziegenhain.

80 Helfer – darunter federführend die Wehr aus der Festungsstadt, die für den Aufbau sowie die Bewirtung sorgte – arbeiteten hinter den Kulissen. Koordiniert und geplant wurde die Übung vom Kreisbrandinspektor Werner Bähr und seinem Stellvertreter Robert Pfalzgraf. 55 Mannschaften mit jeweils sechs beziehungsweise neun Einsatzkräften gingen über den Tag verteilt an den Start. Schiedsrichter aus den Landkreisen Waldeck-Frankenberg und Marburg schauten den Feuerwehrleuten über die Schulter und stoppten die Zeit. Von allen Mannschaften können sich sechs für den Bezirksentscheid – der den Bezirk qualifizieren. Er findet im Werra-Meißner-Kreis statt. (zsr)

Feuerwehrleistungsübung des Schwalm-Eder-Kreises

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare