Hofgut Richerode: Arbeit für Menschen mit Behinderung – Ethisch verantwortlicher Umgang mit der Natur

Richtig Bio kostet richtig Geld

Biobetrieb: Der Leiter des Hofguts Richerode, Frank Radu, lädt ein zum Erntedankfest. Foto: privat/nh

Jesberg. Vergnügt grunzend wälzt sich eine Sau im Außengelände ihres Stalls im frischen Stroh, munter gackernd laufen die Hühner über die Wiese und picken hier und dort nach Futter. Es gibt sie wirklich, die konsequent artgerechte Tierhaltung auf dem Bio-Bauernhof.

Zum Beispiel auf dem Hofgut Richerode in Jesberg, das von der Hephata Diakonie bewirtschaftet wird. 60 Menschen mit Behinderung sind dort beschäftigt, angeleitet werden sie von zehn Mitarbeitenden. Sie alle laden für Sonntag, 30. September, zu einem Erntedankfest auf den Hof ein. „Das Fest ist eine gute Gelegenheit, unseren Hof näher kennen zu lernen“, sagt Betriebsleiter Frank Radu in einer Pressemitteilung.

Dass Qualität in der Bio-Landwirtschaft ihren Preis habe, habe einmal mehr die ARD-Sendung „Exclusiv“ gezeigt. In der Sendung wurden Missstände in der Bio-Landwirtschaft angeprangert. „Innerhalb der Bio-Landwirtschaft gibt es große Qualitätsunterschiede“, stimmt Kurt Dörrbeck zu. Er ist als Leiter des Geschäftsbereichs Soziale Rehabilitation bei der Hephata-Diakonie für die landwirtschaftlichen Betriebe verantwortlich. Sie alle sind vom Bioland-Verband zertifiziert. Dessen Richtlinien gelten als besonders streng.

Auf dem Hofgut Richerode spiele ein ethisch verantwortlicher Umgang mit der Natur eine große Rolle. „Es entspricht unserem diakonischen Auftrag, die Schöpfung zu achten“, betont Radu. Vor diesem Hintergrund passen die beiden Arbeitsbereiche Öko-Landwirtschaft und Werkstatt für behinderte Menschen ideal zusammen, findet der Landwirtschaftsmeister. Die rund 60 überwiegend geistig behinderten Menschen gehen auf dem Hofgut Richerode nicht nur irgendeiner Beschäftigung nach, „sie leben mit dem Kreislauf der Natur“. • Erntedankfest am Sonntag, Beginn um 13.30 Uhr mit einem Gottesdienst.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare