Melsunger Turngemeinde lockte 300 Besucher in Waldstadion

+
Spaß an Bewegung: Während sich Leondre Goujard im Riesenball vergnügte (oben), wagte Johanna Siemon (4) erste Schritte an der Kletterwand, hier mit ihrer Tante Eva Hofmann (links) und MT-Helferin Franziska George (Bild unten).

Melsungen. Einen Park an Spaß- und Bewegungsangeboten hatte die Melsunger Turngemeinde für ihren Familientag am Sonntag im Waldstadion aufgefahren: Bungee-Trampolin, riesige Rollerbälle, Kletterwand, Hüpfburgen und Bullriding-Rodeo.

300 Besucher nutzten den Familientag, der ein Angebot der MT-Jubiläumswoche war.

Die Organisatoren hätten sich mehr Besucher gewünscht. Angesichts der morgendlichen Wettervorhersage übertrafen die 300 Besucher dann die Erwartungen doch noch. Die Mitorganisatoren Hans Günter Späth und Alexander Schröder zeigten sich zufrieden. „Ich fand’s gelungen, wir haben Spaß gehabt“, so lautete Alexander Schröders Resümee.

Bilder vom Familientag

Festwoche der Melsunger Turngemeinde

Während sich die Speedminton-Teams auf den Tennisplätzen für ihr Finale warmspielten und auch gegen den Wind zu kämpfen hatten, verlustierten sich Eltern und Kinder auf der großen Spielwiese.

Kinder ließen sich Geschirre anlegen, um sicher an der Wand zu klettern oder sich auf dem Bungee-Trampolin selbst in die Höhe zu katapultieren. In riesigen Bällen rollten Schwindelfreie über’s Gelände, Familien tüftelten über Bauklötzen, an einem Puzzle oder einem Gedicht über die MT - alles Disziplinen des Familienwettbewerbs. Viele ließen sich vom Kuchenbüfett ins Festzelt locken, spätestens als der Regen die Freiluftspiele beendete. (alx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare