Kürbiszeit: Vielerorts, wie etwa in Gasterfeld, werden die Herbstfrüchte derzeit angeboten

Riesending aus Altenstädt

Riesenauswahl: Kürbisse aller Größen, Farben und Formen findet man derzeit bei Axel Thiele in Gasterfeld. Dort werden die Herbstfrüchte zum Verkauf angeboten. Das rechte Foto zeigt Heinrich Gabriel aus Altenstädt mit seinem Riesenexemplar. Fotos: veg/zih

Wolfhager Land. Kürbisse sind bei uns inzwischen fester Bestandteil der Herbstdekoration. Zwar beginnt dieser laut Kalender in diesem Jahr erst am 23. September, doch schon jetzt zieren die dekorativen Gewächse manchen Vorgarten und Hauseingang im Wolfhager Land.

Eine große Auswahl finden Kunden beispielsweise bei Nebenerwerbslandwirt Axel Thiele aus Gasterfeld. Vor seinem Wohnhaus im Wolfhager Stadtteil türmen sich die Kürbisse auf einem alten Traktoranhänger. Grüne, orangefarbene, weiße, gesprenkelte, gestreifte, medizinballgroße bis hin zu länglich gewundenen Herbstfrüchten kann man dort noch bis zum 31. Oktober erwerben. Die Preise sind abhängig von der Größe.

Transport im Anhänger

Ein besonders großes Exemplar erntete Hobbygärtner Heinrich Gabriel aus Altenstädt vor wenigen Tagen: Mehr als 60 Zentimeter breit, über 50 Zentimeter hoch und ein Umfang von zwei Metern – das sind die Maße seines Riesenkürbisses. Das Gewicht ließ sich mangels einer Waage nicht feststellen. Nach Hause tragen konnte der Hobbygärtner die Frucht jedenfalls nicht, der Transport erfolgte auf einem kleinen Anhänger.

Obwohl der 80-Jährige seit Jahrzehnten Kürbisses züchtet, war noch nie ein solches Exemplar dabei, das er jetzt durch Zufall in seinem in einem Feld angelegten Gemüsegarten entdeckte. Durch Zufall deshalb, weil der Altenstädter, um einen Komposthaufen zu begrünen, dort einige Kürbiskerne in die Erde gesteckt hatte. Daraus wuchsen zwei „normal“ große Früchte, von denen einer gestohlen wurde. Das dahinter liegende Riesenexemplar war dem Dieb vermutlich zu schwer.

Doch Kürbisse eignen sich nicht nur für die herbstliche Dekoration: Zubereitet als Suppe oder Gemüse bereichern sie den Speiseplan und sind zudem auch sehr gesund.

Kürbisse stammen ursprünglich aus Amerika. Heute weit über das Ursprungsgebiet hinaus bekannt und verbreitet ist auch der Brauch, zu Halloween (31. Oktober) Kürbisse in Laternen zu verwandeln. (veg/zih) REZEPT

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare