Aus Sicherheitsgründen mussten Zuschauer draußen bleiben

Riesiger Andrang beim HNA-Lesertreff

+
Nichts ging mehr: 700 Zuschauer waren bereits in der Stadthalle, da blieb der Feuerwehr keine andere Wahl, sie konnte aus Sicherheitsgründen keine weiteren Besucher mehr in die Halle lassen. Das sorgte bei den rund 200 Menschen, die noch vor der Stadthalle standen, für Ärger. Foto: Zerhau

Homberg. Damit hatte niemand gerechnet: Deutlich mehr Menschen als die Homberger Stadthalle fassen konnte, wollten am Montag den HNA-Lesertreff zur Bürgermeisterwahl miterleben.

Um kurz nach 19 Uhr waren bereits 700 Zuschauer in der Halle. Da blieb der Feuerwehr keine andere Wahl, sie konnte aus Sicherheitsgründen keine weiteren Zuschauer mehr in die Stadthalle lassen.

„Es standen noch bis zu 200 Menschen vor der Eingangstür“, so Stadtbrandinspektor Jörg Rohde am Tag nach dem Lesertreff im HNA-Gespräch. Es sei gepöbelt worden. „Die Leute sagten, sie hätten ein Recht auf Information und haben uns beleidigt“, sagt Jörg Paul. Die Feuerwehrleute seien sogar zur Seite gedrängt worden, erklärt er. Daher habe er die Polizei zur Unterstützung angefordert. Denn ebenfalls aus Sicherheitsgründen, konnte die Wehr die Türen nicht verschließen.

„Einige Menschen, die keinen Einlass bekamen, wollten das nicht akzeptieren. Die Lage drohte zu eskalieren. Wir haben deeskalierend eingegriffen“, so Poliziepressesprecher Markus Brettschneider. Daraufhin habe sich die Situation entspannt. Die Feuerwehr habe richtig gehandelt. „Die Brandschutzregeln stehen fest und sie gelten für jede Veranstaltung“, betont Brettschneider. Daher habe man auch nicht mehr Stühle in die Halle stellen können. „Man braucht Fluchtwege“, sagt Jörg Rohde.

Lesen Sie auch: Stromleitung Südlink war ein wichtiges Thema beim HNA-Lesertreff zur Wahl

Deshalb habe man einfach nicht mehr Menschen in die Halle lassen können, fügt er an. „Es ist ja nicht so, dass noch nie etwas bei größeren Veranstaltungen passiert wäre. Es kann immer mal eine Panik ausbrechen“, sagt Rohde. „Nicht auszudenken, wenn etwas passiert wäre.“

Der HNA-Lesertreff mit den fünf Bürgermeisterkandidaten ging wie angekündigt, um 19 Uhr los. Die ersten Gäste sicherten sich bereits um 17 Uhr ihre Plätze, berichtete Hausmeister Jürgen Harbusch.

Von Maja Yüce

Die Fragen, die am Montag aus Zeitgründen nicht mehr gestellt werden konnten, haben die Kandidaten am Dienstag beantwortet. Hier sehen Sie die Fragen und Antworten.

Liveticker zum Nachlesen

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare