Rodungen retten rosa Berglauch in Lengemannsau

Blick nach Homberg: Der Berglauch (botanisch: allium montana) blüht auf dem Klimmstein bei Homberg-Lengemannsau und bietet Lebensraum für Schmetterlinge und Heuschrecken. Fotos: Kiele/Sauerwald

Lengemannsau. Konrad Rudolph weiß genau, wo sich der Berglauch rund um Homberg versteckt hat. Es geht durch dichtes Gebüsch, vorbei an einem alten Friedhof, und nach ein paar Metern steht man auf dem Klimmstein bei Lengemannsau.

Genau dort blüht der Berglauch, der saftig-grüne Stängel hat, die wie Schnittlauch aussehen und auch so riechen. Damit er so wie jetzt blühen kann, muss die Fläche am Hang jedoch bearbeitet werden. „Der Berglauch ist nicht so konkurrenzfähig. Würden wir nichts machen, dann würde die Fläche wieder Wald werden“, sagt Ralf Apel vom Forstamt Neukirchen.

Mit schweren Maschinen wurden die Bäume rund um den Klimmstein deshalb entfernt. Nur so konnte die Fläche freigelegt werden, um den Wuchs des Berglauches zu ermöglichen.

Ziel ist es die Verwaldung der Fläche, auf der der Berglauch wächst, dauerhaft zu vermeiden. Damit der Berglauch nicht von konkurrierenden Gräsern überwachsen wird, muss die Fläche rund um den Hang alle paar Monate gemäht werden. Somit gibt man dem Berglauch eine Überlebenschance.

„Dieser Einsatz war ein voller Erfolg“, sagt Volker Gläser, der sich als Förster gegen die Verbuschung des Gebietes einsetzt. Früher war das kein Problem, denn die Menschen bewirtschafteten solche Flächen. Im Mittelalter weideten Schafe auf den Wiesen. Bis in die 1920er Jahre gab es noch Schäferfamilien in der Region, die die Flächen betreuten.

Vom Klimmstein aus hat man einen schönen Blick auf den nahen Mosenberg, die Hohenburg und auf viele Felder rund um Homberg. Eigentlich liebt der Berglauch das bergige Hochland. Aber er konnte sich auch in Homberg verbreiten.

Tierwelt mag den Berglauch

Im Berglauch fühlt sich auch die Tierwelt wohl. Verschiedene Schmetterlingsarten und Heuschrecken, wie der Mauerfuchs und der Heidegrashüpfer leben im Lauch.

Der Berglauch ist eine Wildlauchart mit rosaroten Blütenständen und gehört zur Familie der Liliengewächse. Er ist trockenresistent und frosthart.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare