Röllshausen: Gemeindeparlament beauftragt Rechtsvertretung

Röllshausen. Im Verwaltungsstreitverfahren Lars Diehl gegen die Gemeindevertretung Schrecksbach hat das Parlament in seiner jüngsten Sitzung mit klarer Mehrheit beschlossen, gegen die Klage vorzugehen. Neun Parlamentarier stimmten dafür, fünf dagegen.

Der Hessische Städte- und Gemeindebund wird entsprechend mit der Rechtsvertretung beauftragt.

Beim Kasseler Verwaltungsgericht hatte Lars Diehl, der auch als CDU-Sprecher im Parlament sitzt, als Privatmann Klage erhoben gegen die Gültigkeit der vergangenen Kommunalwahl (wir berichteten).

Gegen Gültigkeit

Unter anderem soll über die Klage die Wahl zur Gemeindevertretung vom 27. März 2011 als ungültig festgestellt und wiederholt werden.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare