Rollentausch in Mundart: Viel Theater in Röllshausen

+
Proben seit den Sommerferien: 13 Hobbyschauspieler werden am kommenden Samstag und Sonntag im Dorfgemeinschaftshaus Röllshausen auf der Bühne stehen. Karten gibt es nur noch für die Vorstellung am Sonntag.

Schrecksbach. Röllshausen ohne Theater - undenkbar für 13 Erwachsene und vier Jugendliche, die sich seit den Sommerferien zu Proben für zwei Theaterstücke treffen. Die Gruppe ist Teil des Verkehrsvereins Röllshausen und hat eine lange Tradition.

Seit den 1970er-Jahren hebt sich im Schrecksbacher Ortsteil der Vorhang, mittlerweile im Rhythmus von zwei Jahren. Am kommenden Wochenende stürmen die Akteure die Bühne des Dorfgemeinschaftshauses. Zu sehen sind die jungen Leute im Stück „Shakespeare ist cool“, die Älteren schlüpfen in „Die Pfundsfamilie“ und „Hubertus und der Wunderguru“ in die Rollen. Selbstverständlich wieder in Schwälmer Platt. Nicht alle sprechen im Alltag Mundart: „Da müssen die Älteren schon als Lehrmeister fungieren und einige Ausdrücke korrigieren“, erläutert Pamela Lange, die schon seit vielen Jahren zum Ensemble gehört.

Nachwuchsprobleme hat die Gruppe nicht: „Zum Glück“, sagt Mario Selentschik, der auch Regie führt. „In diesem Jahr hatten wir nach der Auswahl der Stücke sogar einen Mitspieler zu viel. Aber dann muss zumindest mal keiner eine Doppelrolle spielen“, erklärt er. Noch wird eifrig am Text gefeilt. „Aber das muss irgendwie so sein“, sagt Hobbyschauspielerin Katja Kraus. „Wir freuen uns natürlich, dass der Zuspruch zur Theatergruppe nach wie vor groß ist“, sagt Lange. Immer wieder schlössen sich der Gruppe auch Menschen an, die zuvor Zuschauer waren.

Dass in Röllshausen seit Sommer geprobt wird, hält die Truppe für wichtig: „In der langen Probenphase können wie gezielt an Gestik und Mimik arbeiten“, erklärt Selentschik. Er selbst schätze sich als detailverliebt ein. Doch nicht nur beim Schauspiel wird auf Details geachtet. Das Bühnenbild bauen die Akteure selbst, malen Kulissen und forschen im Ort nach passenden Möbelstücken. Davon können sich die Zuschauer am Wochenende selbst überzeugen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare