13 Jugendliche nahmen am Tenniscamp des Borkener Tennisvereins teil

Ronja und Silvano siegten

Die besten Mädchen: Ronja Weber (Mitte) verwies Svenja Weber (links) und Svenja Hilgenberg auf die Plätze. Fotos: nh

Borken. Für ein Tenniscamp nutzten 13 Jugendliche die Sommerferien. Eine Woche lang tranierten sie unter der Leitung von Maik Achenbach (HTV-Trainer) und seiner Schwester Tina auf dem Gelände des Borkener Tennisvereins.

Dabei gab es viel Spaß, aber auch den nötigen Ernst und viel Ehrgeiz, teilt der Verein mit. Die Palette der Übungseinheiten reichte von Aufwärmspielen bis hin zum gezielten Matchtraining. „Die Teilnehmer des Tenniscamp sind jetzt durchaus in der Lage auch Medenspiele zu absolvieren“, bilanzierte Maik Achenbach.

Die Geschwister Achenbach überreichten zum Ende der Tenniswoche Pokale, Urkunden, Sachpreisen und Baseball-Mützen an die besten Spieler des Abschlussturniers des Tenniscamps.

Grillen zum Abschluss

Bei den Mädchen siegte Ronja Weber vor Svenja Weber. Svenja Hilgenberg belegte den 3. Platz.

Bei den Jungen setzte sich Silvano Cervellera durch und verwies Maximilian Spar und Maximilian Kraus auf die Plätze.

Ein geselliges Grillen begleitete das Abschlussturnier am letzten Tag. (red)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare