Frieden stand im Fokus

Rotary Club kürte in der Festhalle Sieger des Schulwettbewerbs

+
Überzeugten die Jury mit Interviews: Die Klasse 6a der Melanchthon-Schule im Steinatal gewann den zweiten Kreativwettbewerb des Rotary Clubs Schwalmstadt. Die Preisverleihung moderierte Präsident Volprecht von Gilsa (links)

Treysa. Wir leben in einer Welt, in der es Feindseligkeiten und Kriege gibt. In der sich Menschen unterschiedlichen Glaubens nicht verstehen, in der der Einzelne oft vernachlässigt wird, weil sich niemand um den Nächsten kümmert.

Mit diesen Fragen beschäftigten sich in den vergangenen Wochen Schüler aus 13 Klassen beim zweiten Kreativwettbewerb des Rotary Clubs Schwalmstadt. Am Donnerstag trafen sich Organisatoren und Teilnehmer in der Treysaer Festhalle – zur Preisverleihung. Präsident Volprecht von Gilsa leitete durch den Abend.

Ein besonderes Lob verbunden mit 50 Euro für die Klassenkassen erhielten die 6d und 6e vom CJD Oberurff, die 7b der Ohetalschule in Verna sowie die 6a, die 6b und die 7a vom Schwalmgymnasium in Treysa. Weiterhin vergeben wurden zwei fünfte Plätze: Die 7c des Schwalmgymnasiums überzeugte die Jury mit einem selbst getexteten Rap, die 6b der Schule im Ostergrund mit ihrer Collage einer Weltkarte. Beide Klassen gewannen ein Klassen-Frühstück im Wert von 100 Euro sowie 50 Euro für die Schulbibliothek.

Das Thema Gandhi rückte die 6d des Schwalmgymnasiums unter dem Motto „Frieden ist der Weg“ in den Fokus, dafür wurde der vierte Platz ausgelobt. Ebenfalls einen vierten Rang erreichte die 7a der Ohetalschule mit einer Luftballon-Aktion und angehängten Friedensbotschaften. Die Schüler dürfen im Wert von 100 Euro frühstücken, 100 Euro kommen der Bibliothek zugute.

Gedicht und Rapsong

Mit einem Gedicht und einem Rapsong punktete die 7a vom CJD Oberurff. Die Klasse darf im Wert von 200 Euro eine Grillparty steigen lassen, 200 Euro stehen für neue Bücher zur Verfügung. Einen Film über Konfliktsituationen in der Familie drehte der Wahlpflichtkurs, Klasse 7, der Carl-Bantzer-Schule. Darin erzählten die Schüler, wie aus Unfrieden Frieden werden kann. Die Jury vergab hierfür den zweiten Platz: Eine Grillparty im Wert von 200 Euro und 300 Euro für die Bibliothek.

Fenster zum Frieden nannten die Schüler der Klasse 6a der Melanchthon-Schule im Steinatal ihr Projekt. Die jungen Leute führten in Orten in der Schwalm Interviews, in denen das Thema Frieden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet wurde. Dieses Beitrag werteten die Rotarier als beste Einsendung. Die Klasse gewann einen Tagesausflug zum Kletterpark am Edersee sowie 500 Euro für die Bibliothek. Im kommenden Jahr soll es wieder einen Kreativwettbewerb geben: „Ihr habt uns mit euren Beiträgen viel Freude bereitet“, sagte von Gilsa.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare