Über 120 Läufer gingen an den Start

Rotkäppchen-Spendenlauf: Teilnehmer erlaufen 8000 Euro  

+
Prima Beteiligung: Mehr als 120 Läufer waren auf der 2,5-Kilometer-Strecke aktiv. 

Treysa. Bei wolkigem Wetter mit bis zu 15 Grad starteten Sonntag über 120 Läufer beim Rotkäppchen-Spendenlauf in Schwalmstadt.

Zur Neuauflage des jährlich stattfindenden Sportevents für einen guten Zweck hatten der Lions Club Schwalmstadt und das Fitness-Studio Aktivhaus Schwalmstadt eingeladen.

Die Veranstalter freuten sich über guten Zuspruch. Die vielen Laufsportler auf der Strecke in der Rudolfsaue brachten es Dank ihrer zahlreichen Sponsoren auf die stolze Spendensumme von 8000 Euro, berichtete der Präsident des Lions Clubs, Hans-Jürgen Angres.

Zum dritten Mal dabei: (von links) Mattheo Hahn, Melanie Hahn, Valentino Geibel und Daniel Geibel, alle aus Ziegenhain.

Jeder Teilnehmer des Spendenlaufs lief auf einem 2,5 Kilometer langen Rundkurs so viele Kilometer, wie er konnte oder Lust hatte zu laufen. Egal ob 2,5 Kilometer oder 30 Kilometer, jeder erlaufene Kilometer brachte Geld in die Spendenkasse. Vor dem Start hatte sich jeder Läufer mindestens einen Sponsor gesucht, der die erlaufenen Kilometer durch einen Geldbetrag unterstützt, der für den Bildungsfonds des Lions-Clubs gespendet wird. Das Geld ist überwiegend für Bildungseinrichtungen für Kinder und Jugendliche.

Die Laufsportler im Alter von vier bis 78 Jahren liefen insgesamt 1300 Kilometer. Jüngster Teilnehmer war Leon Hoos (4 Jahre) aus Ziegenhain, ältester Teilnehmer war Horst W. Gömpel (78 Jahre) aus Treysa.

Der Jüngste und der Älteste: Leon Hoos aus Ziegenhain (4) mit Horst W. Gömpel (78) aus Treysa.

Für alle Läufer spielte dabei nicht nur die Anzahl der zurückgelegten Kilometer eine Rolle, sondern vor allem die Freude am Laufsport. Als Mannschaften starteten die Stadtsparkasse, die CBS, der Stammtisch Schwälmer Achter, die Gundschule aus Ziegenhain, die Steinwaldschule aus Neukirchen, das Schwalmgymnasium sowie Teams von Horn und Bauer, Konvekta und Lanos.

Nach dem Lauf erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und eine Medaille. Die jeweils ersten drei Läufer der Kategorien Schüler, Senioren und Mannschaften erhielten einen Pokal. Die Pokale in den Einzeldisziplinen wurden für weibliche und männliche Läufer getrennt vergeben. Und auch für das nächste Jahr wird wieder ein Rotkäppchen Spendenlauf organisiert. 

Von Jörg Döringer 

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare