1. WLZ
  2. Hessen

Routinier Hasebe: Magath hat mich am meisten geprägt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Makoto Hasebe
Makoto Hasebe. © Uwe Anspach/dpa/Archivbild

Eintracht Frankfurts Fußball-Routinier Makoto Hasebe hat besondere Erinnerungen an seinen ehemaligen Trainer Felix Magath. Auf die Interview-Frage der Tageszeitung „Die Welt“ (Mittwoch), welcher Trainer ihn am meisten geprägt habe, antwortete der 38 Jahre alte Japaner: „Felix Magath. Ich bin ihm sehr dankbar. Er hat mich nach Deutschland geholt und 2009 sind wir Meister geworden.“

Barcelona - Hasebe war 2008 zum VfL Wolfsburg gewechselt und spielt seither in Deutschland, auf die Wolfsburg-Station folgten eine einjährige Station in Nürnberg und nun seit 2014 Frankfurt. Der ehemalige Meistertrainer Magath ist nach längerer Pause in dieser Saison in die Bundesliga zurückgekehrt und trainiert Hertha BSC.

Hasebe erinnerte sich aber auch an andere Übungsleiter. „Niko Kovac hatte die Idee, mich als Libero in die Dreierkette zu ziehen. Damit hat er meine Karriere entscheidend verlängert“, sagte Hasebe, der diesen Posten bei der Eintracht noch heute öfter bekleidet. Er sei „eigentlich fast allen Trainern dankbar“, auch dem jetzigen Coach Oliver Glasner. Beim Europa-League-Viertelfinale beim FC Barcelona dürfte Hasebe am Donnerstagabend (21.00 Uhr/RTL) aber nicht zur ersten Elf gehören. dpa

Auch interessant

Kommentare