Rotkäppchenball lockte 200 Tanzbegeisterte in die Festhalle

+
Fit auf der Tanzfläche: Rosel Rateike und Adnan Yahya traten als ältestes Tanzpaar auf.

Treysa. In der mit vielen roten Tüchern geschmückten Festhalle eröffnete Armin Hermann als Vorsitzender der Tanzsportclubs Schwalmkreis am Samstagabend den 7. Rotkäppchenball.

„Wir haben im Festausschuss viel über das verflixte 7. Jahr nachgedacht“, scherzte Hermann und dankte allen Helfern und Sponsoren.

Erwartungsvoll saßen die rund 200 Gäste anfangs noch auf ihren Stühlen und freuten sich über die Aufführungen der jüngsten Nachwuchstänzerinnen, den Tanzmäusen und den Dance Kids.

Als Dirk Spengler, der Moderator des Abends, die Tanzfläche das erste Mal für alle frei gab, strömten die tanzwilligen Paare sofort aufs Parkett. Walzer, Rumba, Disco Fox und viele weitere Tänze spielten die Musiker der Gigolos. „Wir müssen zwar beide morgen arbeiten“, erzählte Pfarrerin Annette Hestermann, deren Ehemann Arzt ist, „aber wir haben die Karten schon vor ein paar Monaten gekauft. Wir sind sehr gespannt auf unseren ersten Rotkäppchenball.“

Fotos

Tanja und Carsten Behnke waren bereits im letzten Jahr auf dem Ball. „Es gibt sonst sehr wenige Gelegenheiten, richtig zu tanzen“, sagte Tanja Behnke. „Früher tanzten wir bei der Volkshochschule, doch jetzt sind wir auch Mitglieder im Tanzsportclub.“

Das an Alter wohl reichste Tanzpaar waren an diesem Abend Rosel Rateike und Adnan Yahya. „Wir haben vorher erst einmal zusammen getanzt“, verriet Rosel Rateike und verschwand mit ihrem Partner auf der Tanzfläche. Unterbrochen von beeindruckenden Vorführungen, teils mit akrobatischen Einlagen, tanzten die Gäste bis in den frühen Morgen.

„Wir haben uns extra die längste Nacht des Jahres ausgesucht“, sagte Dirk Spengler, „denn Sie dürfen in der Nacht ihre Uhr eine Stunde zurückstellen und weiter tanzen.“

Von Christiane Decker

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare