Arbeitskreis Heimatgeschichte bereitet historischen Pfad zur Ortsgeschichte vor

Rundweg mit Lerneffekt

Die historischen Ortsrundgänge sollen am Lindenplatz starten: Den Ausgangspunkt schaute sich am Mittwochabend der Arbeitskreis Heimatgeschichte mit von links Gerhard Brede, Helmut Rohde, Günther Döring, Herbert Scheffer, Heinz Rüdiger und Herbert Gerhold unter der Dorflinde an. Foto: Grugel

Körle. Der Körler Arbeitskreis Heimatgeschichte erarbeitet zurzeit Informationstafeln für einen historischen Dorfrundgang. Geplant sind zwei Rundwege mit zusammen 20 Lehrtafeln.

Ausgangspunkt für die Wege soll der Lindenplatz sein, sobald die Dorferneuerer im nächsten Jahr das Gelände an der Nürnberger Straße neu gestaltet haben. Von dort soll dann ein Weg in Richtung Norden zu Zielen wie der Kirche und dem Dreschplatz und einer in Richtung Süden zu den alten Industrieanlagen wie dem einstigen Säge- und Betonsteinwerk führen.

Zurzeit ist der Arbeitskreis dabei, die künftigen Standorte für die Informationstafeln und die Reihenfolge der Stationen an den Rundwegen festzulegen. Außerdem geben die Geschichtsinteressierten den Texten für die Informationstafeln den letzten Schliff und treffen eine Bildauswahl.

Die erste der 20 Tafeln ist bereits fix und fertig konzipiert. Sie wird ein Bild vom alten Basaltwerk zeigen und in einem Text die Geschichte der Produktionsstätte für Pflastersteine und Schotter skizzieren.

Die Tafeln werden alle direkt an der geschichtsträchtigen Stätte platziert und einheitlich gestaltet, kündigte Bürgermeister Mario Gerhold an. Außerdem sollen sie je nach Textlänge mit einem oder zwei historischen Foto bebildert werden.

Das Bildmaterial besorgte sich der Arbeitskreis um den ehemaligen Melsunger Schulleiter Heinz Rüdiger aus privaten Bilderalben. Außerdem griff der 81-Jährige auf Bestände zurück, die er bereits 1974 für eine Festschrift zur Körler 900-Jahr-Feier zusammengetragen hatte. Die Texte des Arbeitskreises fußen auf Gemeindeakten, Zeitungen, Genossenschaftskatastern und anderen Unterlagen.

Sägewerk und Mühle

Die künftigen Informationstafeln sollen unter anderem an folgende Dinge erinnern: Dorflinde, Bahnhof, Mühle, Luftschutzbunker, Dorfschule, Sägewerk, Kirchhof, Krämerladen, Gasthaus Zur Krone und Hirtenhaus. (lgr) Weitere Artikel

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare