Rutschige Straßen sorgten für Unfälle

Schwalm. Straßenglätte und nicht angepasste Geschwindigkeit führten am Samstagmorgen im Altkreis Ziegenhain nach Angaben der Polizei zu mindestens zwei Verkehrsunfällen.

Gegen 7.05 Uhr geriet ein 30-jähriger Mann aus Schwalmstadt zwischen Treysa und Dittershausen mit seinem Wagen auf der glatten Straße ins Schleudern, fuhr gegen die auf der linken Straßenseite angebrachte Leitplanke und landete schließlich rechts auf einem Acker. Glück im Unglück, bei dem Unfall wurde der Schwalmstädter nicht verletzt. Es entstand aber ein Sachschaden von 4000 Euro.

Knapp 40 Minuten später verlor eine 46-jährige Frau aus Neukirchen zwischen Ziegenhain und Allendorf-Landsburg auf eisglatter Fahrbahn die Kontrolle über ihren Wagen und rutschte nach rechst in die Böschung.

Dabei kippte das Auto auf die Fahrerseite. Die Neukirchenerin blieb ebenfalls unverletzt. Die Höhe des Schadens bezifferte die Polizei hier auf 4050 Euro. (zmh)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion