Erneut Unfälle auf spiegelglatten Straßen im Wolfhager Land - eine Person verletzt

Rutschpartie am Vormittag

Totalschaden: Der Geländewagen, der auf der B 251 bei Ippinghausen verunglückte und gegen einen Baum prallte, hatte nur noch Schrottwert. Foto:  Norbert Müller

Wolfhager Land. Eisglatte Straßen machten auch am Montag wieder den Kraftfahrern im Wolfhager Land zu schaffen.

Bereits um 6.20 Uhr schleuderte ein 41-Jähriger aus Bad Emstal mit seinem Wagen gegen die Leitplanke, als er auf der Landesstraße zwischen Sand und Breitenbach unterwegs war.

Zwei Stunden später erwischte es eine 29-jährige Frau aus Kassel, die mit ihrem Pkw die selbe Straße in Richtung Sand befuhr. Auch ihr wurde die Glätte zum Verhängnis. Der Wagen rutschte in die Leitplanke, wurde zurückgeschleudert und prallte dann auf der Gegenseite in die Leitplanke.

Um 7.35 Uhr dann ein Unfall auf der B 450 zwischen Gasterfeld und Wolfhagen. Dort geriet eine 23 Jahre alte Frau aus Wolfhagen mit ihrem Auto ins Schleudern und fuhr in die Böschung am linken Fahrbahnrand.

Die jeweils betroffenen Fahrzeugführer blieben unverletzt, über die Höhe des Sachschadens war von der Polizei bislang noch nichts zu erfahren.

Einen Verletzten forderte ein Verkehrsunfall dann auf eisglatter Fahrbahn bei Ippinghausen. Der Notruf war bei der Wolfhager Feuerwehr gegen 9 Uhr eingegangen. Wenige hundert Meter hinter dem Ortsausgang von Ippinghausen in Richtung Freienhagen kam ein Geländewagen von der spiegelglatten Bundesstraße 251 ab, überschlug sich und prallte anschließend gegen einen Baum.

Der Fahrer wurde nach der Erstversorgung zur weiteren Behandlung ins Klinikum nach Kassel gebracht. Über seine Identität und die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei am Montagnachmittag noch keine Angaben machen. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare