Bus rutschte rückwärts gegen Mauer - sieben Kinder an Bord

Reptich. Ein Schulbus mit sieben Kindern an Bord rutschte am Donnerstag, kurz vor 10 Uhr, auf der Strecke von Reptich zur B3 rückwärts gegen eine Mauer. Daraufhin geriet die Standheizung des Fahrzeuges in Brand, die aber schnell wieder gelöscht werden konnte.

Keines der Kinder wurde verletzt, teilte ein Feuerwehrsprecher mit. An einer vereisten Steigungsstelle war der Bus ins Rutschen gekommen und prallte rückwärts gegen eine Mauer. 32 Einsatzkräfte der Feuerwehren Jesberg, Reptisch, Densberg, Hundshausen Elnrode und Borken rückten aus.

Mit einem Spezialabschleppwagen für schweres Gerät befreite die Feuerwehr den zwischen Mauer und Straßengraben verkeilten Bus wieder. Die Kinder wurden von ihren Eltern abgeholt und zum Teil von der Feuerwehr nachhause gebracht. (bal)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion