Der Turn- und Sportverein Elbenberg hat seit fünf Jahren einen Männerchor

Sänger aus dem Elbetal

Singende Sportler: Ein fester Bestandteil im dörflichen Leben ist der vor fünf Jahren geründete Männerchor des TSV Elbenberg. Foto:  Michl

Elbenberg. „Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme.“ Diese Aussage des großen deutschen Komponisten Richard Wagner (1813 bis 1883) hat auch 23 ehemalige Fußballer des Turn- und Sportvereins (TSV) Blau-Weiß Elbenberg inspiriert. Sie schlossen sich zusammen, um gemeinsam zu singen.

„Wir wollten noch nicht zum alten Eisen gehören, sondern etwas Sinnvolles tun“, so „Manager“ Hans Schlosser, „wobei unser erster Auftritt am 9. Juli 2005 aber eher einer Schnapsidee entsprang.“ Da feierte nämlich der TSV sein 100-jähriges Bestehen, und die Kickeroldies schmetterten beim Kommers im Festzelt die Vereinshymne von den Spielern in der blauen und weißen Pracht. Das sollte es dann eigentlich gewesen sein, doch die Männer hatten am Singen sprichwörtlich Blut geleckt. Und sie hatten mit Bernhard Knieling einen Musikpädagogen in ihren Reihen, der das Metier beherrschte. Unter seiner Leitung trafen sich die Sangesbrüder aus dem Elbetal nun regelmäßig, um zu üben und Lieder einzustudieren.

Zuerst stellten die Männer ihr zunehmend verfeinertes Können beim Ständchensingen an Geburts- oder anderen Ehrentagen von Vereinsmitgliedern unter Beweis, waren zudem musikalisch auch oft ein fester Bestandteil der karnevalistischen TSV-Prunksitzungen. Inzwischen tritt der Chor aber auch bei anderen Veranstaltungen auf, gestaltet öfter die Gottesdienste in der evangelischen Dorfkirche Sankt Martin mit. „Auch dafür“, so Hans Schlosser, „hat uns ein Lied den Weg gezeigt, das 1967 von Kurt Rommel getextet wurde: „Du hast uns Herr gerufen und deshalb sind wir hier.“

Keinesfalls wollen die singenden Sportler dem vor 148 Jahren gegründeten und damit ältesten örtlichen Verein, dem Männnergesangverein, aus dem 1973 der heute noch bestehende Gemischte Chor Elbenberg hervorging, Konkurrenz machen. Schlosser: „Wir sehen uns nur als kleine kulturelle Ergänzung dieses großartigen Klangkörpers, in dem auch seit vielen Jahren einige von uns mitsingen. Bei uns steht der Spaß im Vordergrund.“ (zih)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare