Lange selbstbestimmt leben

+
Sicherheit im Bad: Thorsten König (links) und sein Mitarbeiter Patrick Prahl zeigen die vielen Möglichkeiten für ein sicheres Badezimmer, auch für bewgungseingeschränkte Menschen.

Schwalmstadt. Die überwiegende Anzahl der Menschen in Deutschland wünschen sich, auch im Alter in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Doch was tun, wenn die Beweglichkeit nachlässt und eine zunehmende Pflege notwendig wird?

Um möglichst selbstständig im eigenen Zuhause leben zu können, bietet das Sanitätshaus König viele kleine und größere Hilfsmittel für die Betroffenen und auch die pflegenden Angehörigen an. Ein Schwerpunkt des Fachgeschäfts ist das perfekt ausgestattete Bad. In einer Ausstellung im Verkaufsraum zeigt das Sanitätshaus König eine Auswahl der möglichen Hilfsmittel, denn die Körperpflege dient nicht nur der Sauberkeit und Hygiene, sondern unterstützt und fördert die Lebensqualität des Einzelnen.

Badausstellung mit innovativen Produkten

Zum Duschen bietet sich ein Duschhocker mit Drehsitz an oder aber auch ein Duschstuhl mit Armlehnen und Rückenlehne für Personen mit beeinträchtigter Stand- und Stehfähigkeit.

Für die Badewanne gibt es zum Beispiel einen drehbaren Badewannensitz mit Armlehnen und Rückenlehne, der den Ein- und Ausstieg deutlich erleichtert. Das Badebrett „Basic“ erleichtert als Zwischensitz das Einsteigen in die Badewanne und dient während des Badens zusätzlich als praktische Ablage. Der Badewannenlifter ermöglicht trotz Bewegungseinschränkungen das Genießen eines Vollbades.

Unterschiedliche Haltegriffe unterstützen die Sicherheit im Bad immer dort, wo es notwendig ist, und nutzen so die Ressourcen des Benutzers. Die Vakuum-Haltegriffe werden ohne Schrauben oder Nägel montiert und bieten unzählige Anwendungsmöglichkeiten, da sie ohne Werkzeugeinsatz leicht zu versetzen und auch zu demontieren sind.

Das Sanitätshaus König zeigt in seiner Bad-Ausstellung eine große Auswahl an nützlichem und flexibel einsatzbarem Zubehör für die Haltegriffe. Verschiedene Toilettensitzerhöher verleihen bewegungseingeschränkten Personen mehr Sicherheit. Für alle Standard-WCs ist das Einsatz-Bidet geeignet. Es dient der bequemen Intimpflege im Sitzen. In der Bad-Ausstellung präsentiert das Sanitätshaus König die vielen Helfer für den Alltag und die Mitarbeiter beraten die Kunden nach ihren Bedürfnissen. Die ausgeklügelten Hilfsmittel erleichtern nicht nur den Betroffenen den Alltag, sondern sind auch unverzichtbare Helfer für die pflegenden Angehörigen.

Mit dem Treppenlift Hindernisse überwinden

Download

PDF der Sonderseite RotkäppchenCard

Wenn die Beweglichkeit nachlässt oder gar ein Rollstuhl benötigt wird, stellt sich für viele Menschen die Frage, wie sie trotzdem ihr selbstständiges Leben in den eigenen vier Wänden beibehalten können. Manchmal sind es nur die paar Stufen vor der Haustür, die plötzlich als unüberwindbares Hindernis wahrgenommen werden. Manchmal ist es aber auch die Treppe, die von der unteren Wohnetage in den darüber liegenden Stock führt, die nur noch mit großer Kraftanstrengung oder auch gar nicht mehr zu begehen ist. Um trotzdem im gewohnten Zuhause bleiben zu können, kann ein individuell angepasster Treppenlift helfen.

Das Sanitätshaus König ist Kooperationspartner der Firma Thyssenkrupp Home Solutions. Die Mitarbeiter planen mit den Kunden die notwendigen Schritte auf dem Weg in ein mobileres Leben. Ob Treppen-, Hub- oder Rollstuhllift, die Liftsysteme von Thyssenkrupp überzeugen nicht nur mit modernster Technik, sondern erfüllen auch ästhetisch die höchsten Ansprüche. Mit den individuellen Treppenlift-Systemen lassen sich nicht nur Stufen und Erhöhungen, sondern auch längere Treppen – egal ob schmal oder breit oder mit Kurven – elegant überwinden. Das Sanitätshaus König steht Kunden mit Rat und Tat zur Seite. (zcd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.