Radspaß im Rotkäppchenland: In der Schwalm waren die Strecken gut frequentiert

Sattelfest durch die Region

Sportlich: Viele Radler nutzten das schöne Wetter.

Schwalm. Nachdem der Radspaß im Rotkäppchenland im vergangenen Jahr vollends ins Wasser gefallen war, entschädigte das Wetter am Sonntag Veranstalter und Besucher: Bei bestem Radlerwetter machten sich viele Menschen auf dem Weg, um die Region im Sattel zu erkunden. Eröffnet wurde der Tag diesmal im Schlosspark in Loshausen mit vielen Gästen.

Nachdem die Bürgermeister der teilnehmenden Kommunen ihre Trikots erhalten hatten, wurde die Besucherschar von der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen unterhalten, bevor es gut gelaunt auf Strecke ging. 42 Kilometer – von Homberg über Frielendorf bis nach Holzburg – galt es in Etappen zu erkunden, möglich war auch der Zustieg in einen Pendelbus. Die Radfahrer sammelten eifrig Stempel, um sich ein T-Shirt zu sichern. An den Stempelstationen wurden die Sportler mit Äpfeln und Getränken versorgt. Tabea Ebener fuhr mit ihren Kindern Tim, Anne, Jan und Hannes perfekt ausgestattet in Loshausen los. Auf dem Paradeplatz in Ziegenhain war der sechsjährige Felix Frensch aus Wiera froh über eine Pause. Günter Debes (75) sowie Heidi (73) und Bernd (76) Löbach aus Homberg machten ebenfalls Station in Ziegenhain und freuten sich über die vielen anderen Radler auf der Strecke. „Wir bevorzugen sonst Fluss-Radwege, fahren aber auch gern in der Region“, sagten die Homberger und traten sogleich wieder kräftig in die Pedale. (zsr)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare