Fohlen zeigten sich von ihrer besten Seite

Kreistierschau: Schafe am Kopf kraulen

Fritzlar. Tiere aller Art soweit das Auge reichte, gab es bei der Kreis- und Bezirkstierschau in Fritzar zu sehen. Zur Prämierung vorgestellt wurden am Samstag über 200 Fohlen und Pferde, Kaltblutrassen, Kühe und Kuhfamilien.

Dazu weckten Schafe, Ziegen, Kälber, Alpakas, Esel, Kaninchen und Rassegeflügel auf dem Gelände des Ländlichen Reit- und Fahrverein das Interesse der Besucher.

Angeboten wurde ein Brenntermin für Fohlen. Hier brannte Günter Arhelge, Beauftragter vom Hannoveraner Verband den vorgestellten Fohlen das Verbandszeichen ein, zu dem auch der veranstaltende Pferdezuchtverein Ederbergland Werra gehört.

Während auf dem Springplatz die edlen Stuten mit ihren Fohlen im Mittelpunkt standen, waren es am Rande für die Kinder die Kaninchen, die sie streicheln durften und putzige Küken. Die Rassegeflügelzüchter hatten die Brutmaschine mit Eiern so bestückt, dass am Samstag Schlüpftag war. So staunten nicht nur die jungen Besucher, welcher Kraftaufwand erforderlich war, um aus der Kalkschale den ersten Schritt ins Leben zu machen.

Die Tierschau war auch in diesem Jahr ein Besuchermagnet des Pferdemarks. Durch das tolle Wetter besuchten mehrere tausend Menschen die Schau neben dem Festplatz. (zzp)

Pferdemarkt in Fritzlar

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © Zerhau, Peter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare