Gewerbeschau und Frühlingsfest: Besucher strömten durch Neukirchen

Bummelten mit den Eltern: Nicole (links) und Erika Meier.

Neukirchen. Die Kurhessenstraße in Neukirchen verwandelte sich am Wochenende in eine Flaniermeile: Zwar schauten die Händler der Gewerbschau mit Frühlingsfest am Samstag wegen des Wetters mächtig in die Röhre, dafür lockte die Sonne am Sonntag aber dann ordentlich Besucher in die Stadt.

Mehr als 60 Gewerbetreibende aus Schwalm und Knüll präsentierten sich an beiden Tagen. Zusätzlich öffneten am Sonntag die Geschäfte.

Vereine machten ebenfalls auf ihre Arbeit aufmerksam. Die Feuerwehr war mit vielen Helfern vertreten, die Besucher konnten sich Fahrzeuge anschauen sowie in kleinen Spielen Gerätschaften ausprobieren. Niklas Nierichlo, Hannes Wiegand, Nico Schwing und Hendrik Schmerer von der Jugendfeuerwehr verteilten Prospekte, verkauften Erbsensuppe und betreuten einen Kettcar-Parcours. An den Ständen der Händler schlugen die Herzen der Heimwerker höher: Dübeln, Schrauben, Rasenmähen – all das und noch viel mehr bot die Handwerkspalette. Darüber hinaus gab es Neuheiten für Haus und Auto zu bestaunen.

Geschäfte waren geöffnet

In der Fußgängerzone lockte Kunsthandwerk. Silke Gischler und Johanna Mildner präsentierten Schmuckes aus ihrer eigenen Taschenmanufaktur. Duftende Seifen, Dekorationsartikel und Süßigkeiten wie Popcorn und Zuckerwatte rundeten das Angebot ab. Auf der Bühne erlebten die Besucher Tanz- und Musikgruppen sowie Neukirchener Chöre. Richtig begehrt waren am Sonntag vor allem die Plätze in der Sonne: Mit Genuss gönnte sich so mancher Besucher das erste Eis der Saison.

Von Sandra Rose

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare