Ursache noch unklar

Ottrau: Lagerhalle eines Mastbetriebs steht in Flammen

Ottrau. Eine Lagerhalle eines Schweinemastbetriebs hat gebrannt. Die Feuerwehr rückte am Dienstag gegen 12.15 Uhr zu dem Betrieb in Bahnhof Ottrau aus. Mitarbeiter hatten den Brand bemerkt und die Brandschützer alamiert.

Nach Angaben von Gemeindebrandinspektor Karl-Heinz Maus fing in der Halle gelagertes Stroh Feuer. Ob eine defekte Stromleitung Auslöser des Feuers war, stand noch nicht fest. Mit einem Gabelstabler trug die Feuerwehr die glühenden Stohballen ab, um sie vor der Halle zu löschen. Durch eine Wasserwand verhinderte sie ein Übergreifen der Flammen auf den benachbarten Schweinestall.

Laut Polizei wurde bei dem Brand niemand verletzt. Die Schadenshöhe blieb zunächst unklar. Wie Betriebsleiter Volker Schmitt erklärte, waren in der Halle neben Stroh auch Reifen und Gerätschaften gelagert. Unter anderem ein Traktor. Schmitt zeigte sich schockiert, blieb aber ruhig: "Ich bin froh, dass nicht mehr passiert ist."

Fotos: Lagerhalle eines Mastbetriebs brennt in Ottrau

Lagerhalle eines Mastbetriebs brennt in Ottrau

Außerdem sei keines der Schweine zu Schaden gekommen. Die Kriminalpolizei Homberg wird nun die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. Im Einsatz waren alle Wehren der Großgemeinde Ottrau, sowie die Drehleiter aus Neukirchen. (jon)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare