Schießen üben im Wickenhof: Training für Jäger und Freizeitspaß für Jedermann

+
Sauber zielen, sicher treffen: Hilmar Dobslaw und Volker Kothe (von links) im Laserschießkino. Aus dem Stand oder vom Hochsitz aus wird angelegt und auf das Wild auf der Leinwand geschossen. Teils laufen lebensechte Filme, teils Animationen.

Altmorschen. Es kommt wieder Leben in den Wickenhof, einer alten Gaststätte in Altmorschen: Am Sonntag, 15. Mai, wird dort ein Laserschießkino eröffnet - ab 12 Uhr mit einer Party, danach sind Anmeldungen möglich.

Seine Schießkünste testen kann jeder, auch Kinder in Begleitung der Eltern. Doch vorrangig ist es gedacht für Jäger, erklärt Hilmar Dobslaw. Als Betreibergesellschaft fungiert eine GmbH namens KVI.

Jäger sind deshalb angesprochen, weil sie für ihre Treffsicherheit üben müssen. Mit richtiger Munition ist das recht teuer. Die preiswerte Alternative ist ein Schießkino, in dem per Laser geschossen wird. 40 Euro kostet die Stunde, doch so lange kann niemand ohne Pause schießen. Es sei daher ideal für Gruppen, die sich den Preis und die Zeit teilen, so Dobslaw.

Geschossen wird entweder mit einem der kinoeigenen Gewehre oder mit dem eigenen. Bei diesem wird der Lauf mit einem Dorn samt Laser verschlossen und mit dem Abzug verbunden.

Weil für das Schießen im Schießkino kein Jagdschein erforderlich ist, können dort auch angehende Jäger, die noch kein Gewehr führen dürfen, Auge und Motorik schulen.

Und umweltfreundlicher sei so ein Schießkino auch, meint Dobslaw. Denn die auch beim Üben im Freien verschossenen Bleikugeln sind nicht gut für den Boden: „Das Blei reichert sich im Boden und im Grundwasser an.“ Stahlkugeln als Alternative aber ruinieren den Lauf des Gewehrs.

Die Idee, in Altmorschen ein solches Schießkino einzurichten, entstand bei einem Ausflug nach Dortmund, bei dem Volker Kothe, der seit einem Jahr den Wickenhof betreibt, ein Schießkino besuchte. Weit und breit gebe es keine ähnlich Einrichtung, sagt Dobslaw, und: „Aber wir haben hier viel Wild und viele Jäger.“

So könnten zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: eine Übungsmöglichkeit für Jäger schaffen und den Wickenhof wieder beleben. Denn: Das Schießkino böte sich auch als Beiprogramm für Veranstaltungen an. Anmeldungen bei Jana Gmbh, Tel. 0 56 61 / 92 62-0 oder info@jana-jagd.de www.schiesskino.tumblr.com

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare