Einige Räume können nicht mehr benutzt werden

Schimmel und Wasserschäden: Umbauarbeiten in katholischer Kirche in Wolfhagen nötig

+
Nasse Wände: Der Anbau zwischen eigentlichem Kirchenbau und Turm soll komplett erneuert werden. Hier ist überall Wasser eingedrungen.

Wolfhagen. Im Jugendraum der katholischen Kirche tropft das Wasser von den Wänden, überall zeichnen sich Feuchtigkeitsschäden ab und es riecht schimmelig.

Im Stockwerk darüber sieht man, wie sich die Fliesen nach oben wölben. Der katholische Nachwuchs und die Pfadfinder können die Räume schon lange nicht mehr benutzen.

„Wir müssen jetzt aktiv werden“, sagt Vera Tadler vom Verwaltungsrat der Kirche. Immer wieder habe man mit Eigenleistungen versucht, den Schaden zu begrenzen, ohne Erfolg. Deshalb will die Katholische Pfarrgemeinde Sankt Maria jetzt nicht nur den rechten Seiteneingang sanieren und den Vorraum zu Kirche, Turm und Vorplatz abdichten, sondern auch gleich umbauen, um das Pfarrbüro zu integrieren.

Jugendraum

Dieser Raum im stark renovierungsbedürftigen Pfarrhaus hätte ohnehin in Ordnung gebracht werden müssen. Das erübrigt sich nun. Mit dem Umbau soll auch der Jugendraum für die katholische Jugend und die Pfadfinder wieder nutzbar sein, und außerdem ist über den Seiteneingang künftig ein barrierefreier Zutritt für Gehbehinderte und Rollstuhlfahrer in die Kirche möglich.

195.000 Projektkosten

195.000 Euro sind an Baukosten veranschlagt. Unterstützung erhält die Kirchengemeinde vom Bistum Fulda (90.000 Euro) und dem Bonifatitiuswerk der deutschen Katholiken (65.000). Rund 50.000 Euro müssen die Wolfhager aber selbst aufbringen. Einen Teil habe man bereits angespart, erzählt Tadler. Außerdem versuche man mit Eigenleistungen die Kosten zu senken. Dennoch fehlt ein erheblicher Betrag, der jetzt über Spenden zusammen kommen soll. Unabhängig davon sollen die Bauarbeiten in Kürze beginnen. Wenn alles klappt, könnte das neue Pfarrbüro schon Ende des Jahres bezugsfertig sein.

So soll es werden: Der rechte Anbau wird nach vorne gezogen, die Räume dahinter und darunter saniert. Auf der vergrößerten Fläche hat auch das Pfarrbüro Platz. 

Die katholische Kirchengemeinde bittet um Spenden und Unterstützung von Sponsoren. Spendenquittungen können ausgestellt werden.

Die Spende kann in die Spendentruhe beim sonntäglichen Gottesdienst eingeworfen oder auf das folgende Konto überwiesen werden: Katholische Pfarrgemeinde St. Maria, IBAN: DE41 520 503 530 130 000 640, BIC: HELADEF1KAS

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare