Schlägerei und brennender Kleidercontainer

Fritzlar-Homberg. Eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht verlebte die Polizei: Zu etwa 20 Einsätzen mussten die Beamten zwischen Fritzlar und Homberg ausrücken. Darunter einige Volltrunkene, die Hilfe benötigten und eine angebliche Massenschlägerei in Kleinenenglis. Dort sollen sich 25 Menschen gegen 4 Uhr auf der Straße geprügelt haben. Beim Eintreffen der Polizei hatten sich die Schläger aber bereits verzogen.

In Lendorf wurde ein Briefkasten der Post gesprengt, in Gudensberg brannte ein Kleidercontainer und in Homberg und Fritzlar wurde je ein Betrunkener in seinem Auto gestoppt. Die Silvesterfeier in Homberg auf dem Marktplatz verlief friedlich. Ein Mann provozierte allerdings eine Schlägerei mit Sicherheitspersonal. (ddd)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare