977 Menschen im Wolfhager Land ohne Job

Schlechte Konjunktur gewinnt an Einfluss

Wolfhagen. Der Arbeitsmarkt im Wolfhager Land zeigt sich beständig. 977 Personen waren im Monat Mai ohne Job, sechs mehr als im April. Die Arbeitslosenquote bleibt bei 4,7 Prozent. Das teilte die Agentur für Arbeit in Kassel mit.

Deutlicher sind die Veränderungen gegenüber dem Vorjahresmonat. Damals waren 59 Frauen und Männer weniger arbeitslos, die Quote lag bei 4,4 Prozent. Der Arbeitsmarkt in der Region Kassel profitiere noch von der Frühjahrsbelebung, sie sei aber weniger stark ausgeprägt als in den Vorjahren, so Agenturchef Detlef Hesse. Im gesamten Agenturbezirk, zu dem Stadt und Landkreis Kassel sowie der Werra-Meißner-Kreis zählen, steige die Zahl der Erwerbslosen seit zehn Monaten in Folge. Für Hesse ein Hinweis, dass zunehmend konjunkturelle Einflüsse den Markt beeinflussen.

Hesse: „Auch, wenn sich der nordhessische Arbeitsmarkt insgesamt in einer noch stabilen Verfassung präsentiert, so lässt die Dynamik gegenüber den Vorjahren jedoch deutlich nach.“ Dies zeige sich insbesondere daran, dass die Abgänge aus Arbeitslosigkeit in eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung deutlich hinter den Vorjahreszahlen blieben. Auch Aufträge von Unternehmen, die als Indikator für die Konjunktur gelten, seien gegenüber Mai 2012 im gesamten Agenturbezirk stark rückläufig (minus 40,1 Prozent). (ant)

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare