Schlechter Zustand: Spangenberger wollen DGH verkaufen

Spangenberg. Das Dorfgemeinschaftshaus in Vockerode-Dinkelberg wird zum Verkauf angeboten. Denn aufgrund seines schlechten Zustands will sich die Stadt Spangenberg von der Immobilie trennen. Es ist damit das einzige DGH, das in Gruppe drei eingestuft ist.

Das Parlament Spangenberg hat mehrheitlich (bei einer Nein-Stimme und einer Enthaltung) entschieden, alle Dorfgemeinschaftshäuser in Gruppen einzuteilen. Zuvor hatte die Kommission Finanzen festgestellt, dass die Einsparung auch im Verhältnis zum Verlust für die Ortsgemeinschaft stehen muss. Aufgrund fehlender Alternativen, stehen in einigen Stadtteilen nur die Dorfgemeinschaftshäuser als Wahllokal, Schulungsraum für die Feuerwehr oder Sitzungsraum für den Ortsbeirat zur Verfügung.

Gruppe eins sind die DGHs, die weiterhin als DGH genutzt werden, „weil sie einen gewissen Standart vorweisen“, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Anfallende Investitionen sollen weiter getätigt werden.

Gruppe zwei sind die Immobilien, die weiterbetrieben werden, bis eine größere Investition ansteht. Dann ist über das jeweilige DGH neu zu entscheiden.

Gruppe drei sind die Dorfgemeinschaftshäuser, die aufgrund ihres schlechten Zustands beziehungsweise möglicher Alternativen geschlossen und verkauft werden sollen.

Folgende DGHs wurden in die Gruppen eingeteilt:

• Gruppe 1: Elbersdorf, Mörshausen, Pfieffe, Herlefeld.

• Gruppe 2: Bergheim, Bischofferode, Metzebach, Nausis, Landefeld, Schnellrode und Weidelbach.

• Gruppe 3: Vockerode-Dinkelberg.

Das Parlament hat sich dafür ausgesprochen, in den Stadtteilen Landefeld, Nausis und Schnellrode die vorhandenen Einrichtungen Gemeindesaal Landefeld, Schützenhaus Nausis und Angelhütte Schnellrode als Alternativen zu prüfen.

Sollte eine Nutzung möglich sein, ist das DGH des jeweiligen Dorfes Gruppe 3 zuzuordnen.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare