Schleppjagd hinter der Meute: Über 60 Reiter waren dabei

+

Heimarshausen. Aufgeregtes Gekläffe der Hunde, tänzelnde Pferde, erste Klänge aus den Jagdhörnern: Am Sonntagmorgen startete pünktlich zum Herbstbeginn die traditionelle Schleppjagd hinter der Meute im Naumburger Stadtteil Heimarshausen.

Die Reitergruppe Heimarshausen, die zum Reit- und Fahrverein Fritzlar gehört, hatte zu der Jagd durchs Gelände eingeladen. Mehr als 60 Reiter kamen, um den 27 Hunden der Bömer Herrier-Meute mit Thorsten Mönchmeyer als Master of the Hounds durch Feld und Wald zu folgen.

Auf einem Anhänger, den ein Schlepper zog, saßen die Männer des 1. Jagdhornbläserchores aus Petersberg bei Fulda, die bei jedem Hindernis absaßen und die Reiter mit ihren Signalen motivierten. 400 Gäste verfolgten die Jagd. (zzp)

Bilderstrecke: Fotos von der Schleppjagd

Traditionelle Schleppjagd zum Herbstanfang

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare