Schließung der Wolfhager Geburtshilfestation führt zu Protesten

30. Januar 2014, Wolfhagen: Die Schließung der Geburtshilfestation in Wolfhagen hat erneut zu Protestaktionen der Menschen im Wolfhager Land geführt. 90 Menschen nahmen an einem außerordentlichen Gottesdienst teil, um für den Erhalt der Geburtshilfe zu beten. Im Anschluss marschierten sie von der Kirche ins örtliche Kino, in dem sie einen Film sahen, der die Geschichte einer französischen Stadt gegen die Schließung der Geburtsstation eines Krankenhauses erzählt wird.

Quelle: HNA

Rubriklistenbild: © hna

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.