Bei der Ottrauer Kirmes werden 400 Jahre „Bedderer“ gefeiert

Schnaps - bitter und süß

Richten den Bedderen traditionell an: Marcus Mai, Hartmut Kropf und Wolfgang Gischler. Foto: Privat/ nh

Ottrau. Wenn am Wochendende die Gläser bei der Kirmes in Ottrau zum Prosit gehoben werden, gibt es eine Besonderheit: Am Samstagvormittags feiern Männer und Frauen getrennt.

Die Männer genehmigen sich am Kirmessamstag schon seit Menschengedenken einen eigens dafür gebrauten Schnaps mit einer bitteren Note, genannt der „Eddesche Beddere“. Frauen sind dabei nach wie vor nicht erwünscht.

Das stieß den Ottrauer Frauen auf, sie riefen vor einigen Jahren die Gegenveranstaltung ins Leben: den Süßen (wir berichteten bereits gestern kurz). Damit haben auch sie samstags ihre Traditionsveranstaltung. Der Frauenfrühschoppen ist in der Gaststätte Pietsch. „Dann gibt es nicht den bitteren Schnaps der Männer, sondern einen süßen Kräuterlikör. Der schmeckt uns besser“, erklärte Julia Lange von den Ottrauer Frauen.

Treffpunkt für den Bitteren ist Samstag, 16. Oktober, ab 10 Uhr in der Mehrzweckhalle Ottrau. Es spielt die Kapelle Blech-Quadrat.

Die Frauen feiern ihren Süßen am selben Tag ab 11 Uhr in der Gaststätte Pietsch in Ottrau. Anmeldung: Tel. 01 72 5 73 49 86.

Die Ottrauer Kirmes wird vom Freitag, 15., bis Montag, 18. Oktober, gefeiert. (zty)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare