Schnee führt zu Unfällen und Behinderungen

Schwalmstadt/Alsfeld - Der erneute Wintereinbruch hat am Dienstagvormittag im Raum Schwalm und Alsfeld zu mehreren Glätteunfällen geführt.

Wie die Polizei berichtet, kam es zwischen 8.50 Uhr und 10.15 Uhr zu Unfällen in Treysa (Eisenwinkelweg), zwischen Allendorf/L. und Michelsberg sowie zwischen Ziegenhain und Loshausen. Menschen sind nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt worden, so ein Sprecher der Polizeistation Ziegenhain.

Ein unbeladener Lkw blieb gegen 9.30 Uhr auf glatter Fahrbahn auf der Bundesstraße 254 Strecke Neukirchen-Asterode/Oberaula-Olberode liegen. Die Straßenmeisterei wurde verständigt, die Strecke in der Gemarkung Teichwiesenwald besonders abzustreuen.

Auch im Vogelsbergkreis gab es Schäden und Behinderungen. Zwischen 7.30 Uhr und 10.30 Uhr wurden der Polizei dort 20 Verkehrsunfälle aufgrund winterlicher Witterung gemeldet. Am ärgsten war laut Polizei der Raum Alsfeld betroffen. Bei Münch-Leusel rutschte ein Auto von der Straße und lag auf dem Dach. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Auf der Bundesstraße 254 zwischen Eudorf und Heidelbach kippte gegen 9.15 Uhr ein Lkw, beladen mit Düngemitteln, um und versperrte teilweise die Fahrbahn. Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Die Bergung des Lastwagens wird vermutlich den ganzen Tag andauern. In den meisten Fällen sei es bei Sachschäden geblieben. Zur Schadenshöhe insgesamt könne noch nichts gesagt werden. (aqu)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare