Schneewehen blockierten Autofahrer an Heiligabend

Fritzlar-Homberg. Weitgehendst ruhig und beschaulich verlief Heiligabend auf den Straßen des Altkreises Fritzlar-Homberg. Dennoch: Einige Autofahrer kamen wegen glatten Straßen in eine missliche Lage, meldete, die Polizei.

So war zwischen Züschen und Wellen keine Fortkommen mehr möglich. Nach Angaben der Polizei in Fritzlar meldete ein Autofahrer gegen Mitternacht, dass mehrere Autos, in denen auch Kinder waren, wegen Schneeverwehungen stecken geblieben waren. Die Straßenmeisterei in Gudensberg befreite sie aus den Schneemassen.

Gesperrt war an Heiligabend ab 22 Uhr die Verbindung zwischen Riede und Kirchberg. Dort türmte sich der Schnee so hoch, dass an ein Durchkommen nicht zu denken war, berichtete die Polizei in Fritzlar. (ras)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare