Einsatzkräfte der Feuerwehren bearbeiten am Sonntag in Gilserberg Lastwagen-Kabine

Schneiden an Karosserien

Teil der Übung: Ein Verletzer wurde aus einem Fahrzeug herausgeschnitten. Foto: privat

Gilserberg. Bei einem Seminar für die technische Rettung bei Verkehrsunfällen trainierten die für die Unfallrettung zuständigen Feuerwehren der Gemeinde Gilserberg vor kurzem an den Karosserien von Autos und Lastwagen.

Etwa 30 Einsatzkräfte trafen sich dafür vor dem Feuerwehrhaus in Gilserberg. In einer Stationsausbildung wurden die Feuerwehrleute aus dem Hochland unter der Leitung von Gemeindebrandinspektor Markus Böse in aktuellen Rettungstechniken geschult.

Fachgerecht hydraulisch

Höhepunkt war die Übung am Fahrerhaus eines Lastwagens, das mit hydraulischem Gerät fachgerecht zerschnitten werden musste.

„Nach über vier Stunden Ausbildung bei schönstem Wetter freuten sich alle über die gelungene Veranstaltung“, heißt es in einer Pressemitteilung. Besonders das Schneiden an Lastwagen-Kabinen sei etwas Besonderes, weil diese auf Schrottplätzen kaum zu finden seien.

Am kommenden Sonntag, 10. Juni, wird die Feuerwehr aus Anlass der Festlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen Gilserbergs eine weitere Lastwagen-Kabine zerschneiden, heißt es weiter. Zu sehen ist diese Feuerwehr-Demonstration nachmittags auf dem „Platz der Feuerwehr“ vor dem Café Viehmeier am Ortseingang. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare