Motorradrennen am ersten August-Wochenende

Schnelle Fahrer auf der Grasbahn

Auf vier Rädern statt auf zwei: Die Quadrennen gehören zur Veranstaltung in Melsungen dazu. Foto:  Archiv

Melsungen. Traditionell findet am ersten Augustwochenende, also am 6. und 7. August, das Internationale ADAC- Grasbahnrennen in Melsungen statt. Die Vorbereitungen durch den MSC Melsungen als Veranstalter laufen, in diesem Jahr mit noch größerem Aufwand, da die Holzbanden erneuert werden müssen. Bis zum Rennwochenende werden etwa 100 Helfer im Einsatz sein.

Zum Rennen, das mit einem Quadrennen kombiniert ist, werden in etwa 100 Fahrer erwartet, von den Schülerklassen bis zu den Spezialisten. Bei den Spezialisten, vor allem auch bei den Solisten, wird die europäische Elite aus England, Frankreich, Holland, Schweden, der Ukraine und Deutschland am Start sein.

Der amtierende Europameister, der Deutsche Meister, verschiedene Landesmeister und sogar Weltmeister werden in Melsungen antreten. Gekämpft wird unter anderem um den Ehrenpreis der Stadt Melsungen.

Den Zuschauern wird auch eine kleine Zeitreise geboten. Unter dem Motto „Newcomer trifft Oldtimer“ werden sich die Schwenker-Gespanne dem Publikum in Melsungen vorstellen.

Am Samstag beginnt um 11 Uhr das Training der Quadklassen zum ADAC/Axels Boxenstop Hessencup. Ab 13 Uhr Uhr finden die ersten Rennläufe in diesen Klassen statt, bevor ab 15 Uhr die Grasbahnfahrer ihre Trainingsläufe absolvieren. Gegen 17.30 Uhr wird der erste Renn- und Trainingstag beendet sein.

Fete im Festzelt

Am Abend findet eine Rennfete für jedermann bei freiem Eintritt im Festzelt an der Rennstrecke statt. Für Unterhaltung und Stimmung mit Live-Musik ist gesorgt.

Am Sonntag beginnen um 9 Uhr die Trainingsläufe und die Rennvorläufe. Um 12.30 Uhr werden die Fahrer vorgestellt, und pünktlich um 13 Uhr startet das Rennen.

Für die Zuschauer gibt es zu essen und zu trinken im Fest-zelt, im Renncafé (Kuchen) sowie an weiteren Ständen. Für 12 Euro gibt es im Vorverkauf Karten fürs ganze Wochenende. Parken ist kostenlos, und der Zutritt zum Fahrerlager ist ebenos frei wie der Eintritt zur Rennfeten im Festzelt. Vorverkauf: MSC Melsungen, Tourist-Info in Melsungen,Tageskasse – nur dort gibt es auch Tageskarten. Artikel links

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare