DRK Borken engagiert sich als „Helfer vor Ort“

Schnelle Hilfe

Helfer des Roten Kreuzes in Borken: von links Martina Wedemeyer, Jörg Becker, Vorsitzender Matthias Albert, Ute Weber und Horst Reuber. Foto: nh

Borken. Auch das Rote Kreuz in Borken beteiligt sich am System „Helfer vor Ort“, das der DRK-Kreisverband eingeführt hat.

In Lehrgängen wurden und werden Freiwillige fortgebildet und stehen als Helfer bei medizinischen Notfällen bereit. Der Ortsverein Borken ist im vergangenen Jahr 125mal nach einem Alarm nach diesem Konzept aktiv geworden.

Häufig können die freiwilligen Helfer noch vor dem Rettungswagen und dem Notarzt am Notfallort sein und helfen.

Ute Weber, Horst Reuber, Matthias Albert, Martina Wedemeyer, Nadin Nagel, Sabrina Winkler und Jörg Becker sind „Helfer vor Ort“ in Borken, weitere Freiwillige sind willkommen. (red) • Kontakt: Horst Reuber, Tel. 01 70/ 90 92 411.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare