Internetseite, Broschüre und Jobs

Neue Angebote für Alleinerziehende im Schwalm-Eder-Kreis

Schwalm-Eder. 330 arbeitslose Alleinerziehende wohnen im Schwalm-Eder-Kreis. Für diese Ein-Eltern-Familien gibt es neue Angebote vom Netzwerk für Alleinerziehende: eine eigene Internetseite, eine Info-Broschüre und besser verknüpfte Anlaufstellen.

„Von aktuellen Veranstaltungen über Kinderbetreuungsmöglichkeiten bis hin zur finanziellen Unterstützung sowie Infos über Bildung und Arbeit haben wir wertvolle Tipps für Alleinerziehende gebündelt“, sagt Manuela Reiser, Projektkoordinatorin des Jobcenters.

Seit knapp zwei Jahren ist sie dabei, diese Angebote im Landkreis ausfindig zu machen, die Kontaktstellen zueinander zu bringen und das Interesse von Arbeitgebern zu wecken. „Das ist uns sehr gut gelungen“, sagt Reiser.

So wurden durch Aktionen wie das Job-Speed-Dating Arbeitsplätze für Alleinerziehende geschaffen. „In Homberg sechs feste Stellen, vier 400-Euro-Jobs und eine Teilzeitausbildung, in Schwalmstadt drei feste Stellen, ein 400-Euro-Job, drei berufliche Weiterbildungen, und in Melsungen kamen zwei Probearbeitstage heraus“, sagt Reiser.

Besondere Situation

Das ist nur ein Ergebnis des Projekts. „Die Beratungssituation verbessert sich, weil die Mitarbeiter geschult werden und so die besondere Situation Alleinerziehender besser nachvollziehen können.“

Außerdem seien die Angebote nun transparenter. So erhalte eine alleinerziehende Mutter aus Niedenstein genauso viele Infos wie eine aus Knüllwald oder Fritzlar. „Weil jetzt zum Beispiel die AWO-Beratungsstelle genau weiß, welche anderen sozialen Einrichtungen es gibt und wie sie weiterhelfen können.“ Der Blick gehe nun weit über den eigenen Tellerrand hinaus. „Wir haben den Weg geebnet“, bilanziert Reiser.

Die Förderung für das Alleinerziehenden-Projekt läuft im April kommenden Jahres aus. www.alleinerziehende-schwalm-eder.de

Von Maja Yüce

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare