Unbekannter machte in Wolfhagen Kasse

Schockanruf: Frau gab Betrügern 1500 Euro

Wolfhagen. Mit sogenannten Schockanrufen versuchten unbekannte Täter am Wochenende in Wolfhagen Kasse zu machen. In mindestens einem Fall ist das auch gelungen.

Wie eine Polizeisprecherin mitteilte, verlor dabei eine 85-jährige Frau 1500 Euro. Die Seniorin wurde zunächst angerufen, ihr wurde erklärt, dass ein naher Verwandter einen Unfall verursacht habe, bei dem ein Mensch schwer verletzt worden sei. Nur mit der Geldzahlung könne sie den Angehörigen vor dem Gefängnis bewahren.

Gegen 18 Uhr sei dann am Samstag ein Mann in der Ludwig-Uhland-Straße aufgetaucht, habe an der Wohnungstür der 85-Jährigen geklingelt und sei, nachdem sie die Tür geöffnet hatte, in die Küche durchmarschiert, wo die Frau das Geld bereitgelegt hatte. Er schnappte sich die Summe und verschwand.

Von dem Ganoven gibt es eine vage Beschreibung: etwa 1,80 groß, circa 30 Jahre alt, blonde kurze Haare und ein rundes Gesicht. Die Kleidung: Jeans und schwarze Jacke. Wer am Samstag gegen 18 Uhr Beobachtungen im Bereich der Uhland-Straße gemacht hat, wird gebeten, sich mit der Polizeidienststelle in Wolfhagen, 05692/98290, in Verbindung zu setzen.

Am Wochenende, so die Polizeisprecherin weiter, seien der Polizei in Wolfhagen fünf Schockanrufe gemeldet worden. Vermutlich habe es aber noch mehr gegeben. Weitere Betroffene mögen sich ebenfalls bei der Wolfhager Polizei melden.

Die Polizei rät im Falle eines Schockanrufs, der immer nach gleichem Muster ablaufe - ein naher Angehöriger sei in einen Unfall verwickelt, es werde dringend Geld benötigt, um zu helfen - nicht auf den Anrufer einzugehen, sondern sofort das Gespräch abzubrechen und aufzulegen. (nom)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare