Schönborner Feuerwehr rückt nicht mehr aus

Viele Jahre ein wichtiger Teil der Dorfgemeinschaft: 1965 stellte sich die Schönborner Feuerwehr zu einem Gruppenfoto auf, die aktuelle Einsatzabteilung löste sich jetzt auf. Foto: Archiv

Schönborn. Erst im vergangenen Sommer war die kleine Feuerwehr in Schönborn ganz groß. Sie feierte ihr 50-jähriges Bestehen. Überraschend mutet es da an, dass die Wehr ein halbes Jahr später vor dem Aus steht.

Schon bei einem Einsatz in dieser Woche rückte die Wehr nicht mehr aus.

Aus gesundheitlichen Gründen habe der Wehrführer das Amt niedergelegt, erklärte Bürgermeister Birger Fey auf Anfrage der HNA. Und ein Nachfolger scheint nicht in Sicht. Das sieht auch Ortsvorsteher Helmut Dörrbecker, selbst aktiv in der Feuerwehr, so. Er benennt die Probleme, die viele kleine Feuerwehren plagen: Die meisten der Schönborner Feuerwehr-Aktiven sind über 50 und die jungen Feuerwehrleute verlassen zum Arbeiten oder Studieren den Ort. „Das Ehrenamt braucht junge Menschen, die sich engagieren“, unterstreicht er.

Die Gemeinde sucht nun nach Lösungen für Schönborn. Das 100-Einwohner-Dorf bildet gemeinsam einen Löschbezirk mit Obergrenzebach und Leimsfeld: „Oberschönfeld“. Im Feuerwehrgerätehaus parkt ein Tragkraftspritzenfahrzeug, das 2003 angeschafft wurde. Das Personal ist eigentlich da, meint Bürgermeister Fey. Denn offiziell zählt die Wehr, die sich zum Jubiläum vor einem halben Jahr noch als gut ausgebildet bezeichnete, 16 aktive Mitglieder. Mit den Nachbarfeuerwehren ist auch aktuell der Brandschutz für Schönborn sichergestellt. Das Beste wäre natürlich, es würde sich ein Nachfolger für den ausgeschiedenen Wehrführer finden, sagt Norbert Mühling, der als Gemeindebrandinspektor die 14 Feuerwehren der 16 Frielendorfer Ortsteile im Blick hat. Aber denkbar wäre auch, dass diese Funktion von den Nachbarfeuerwehren mit übernommen wird, und Schönborn quasi eine Außenstelle würde.

• Bürgerversammlung in Schönborn zur Situation der Feuerwehr, Dienstag, 24. Februar, ab 19.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare