Bürgermeister wirbt für Pflegepatenschaften

Schöne Beete, schönes Stadtbild

In voller Blüte: Pflegepaten sollen Neukirchens Blumen schön halten. Archivfoto: Rose

Neukirchen. Die Stadt Neukirchen sucht Einwohner, die in Eigeninitiative die Pflege von Grün- und Pflanzbeeten und Baumscheiben übernehmen und damit ein verantwortlicher Pate werden. Eine Patenschaft könne sich beispielsweise auf das Pflanzbeet und den Baum vor der Haustür, einen Kinderspielplatz oder eine andere Grünfläche in der Nachbarschaft beziehen.

Pflegepaten können unter anderem Bäume, Sträucher und Kübelpflanzen bei Trockenheit wässern, Flächen von Unrat säubern und generell Schäden durch Vandalismus melden, heißt es in einer Pressemitteilung.

Pflegepate könne jeder werden – neben einzelnen Anlieger auch Bürgerinitiativen, Vereine, Schulen, Kindergärten und Firmen.

„Die Übernahme von Pflegepatenschaften ist eine sinnvolle Möglichkeit, das städtische Erscheinungsbild positiv zu beeinflussen. Ein sauberes und gepflegtes Stadtbild erhöht das Wohlfühlgefühl“, schreibt Klemens Olbrich, Neukirchens Bürgermeister.

Sponsoring sei eine weitere Möglichkeit der Übernahme von Pflegeleistungen. Auch Firmen hätten die Möglichkeit, durch Werbung auf sich aufmerksam zu machen dadurch ihre Verbundenheit mit der zu zeigen. Zum Thema Pflegepatenschaft lädt die Stadt Neukirchen für morgen, Dienstag, 17. April, ab 19 Uhr alle Interessierten zu einem Informationsgespräch in den Stadtverordnetensitzungssaal im Rathaus in Neukirchen ein. (jkö)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare