20 und schon Direktor

Gemischte Tierdressur: Dieses Foto aus dem Circus Sarrani entstand bei einem Gastspiel im vergangenen Jahr in Allendorf/Eder. Foto: privat

Borken. 20 Jahre alt ist Miguel Sarrani und schon Circusdirektor; der jüngste weit und breit, wie der Circus mitteilt. Sarrani gastiert zurzeit am alten Kraftwerk in Borken. Das Gastspiel dauert bis Montag, 26. März.

Der Chef selbst steht bei dem Familienunternehmen auch selbst in der Manege. Er jongliert mit Bällen, Ringen und brennenden Keulen.

Miss Angie Caroli stamme aus einer der ältesten Circusdynastien Europas, teilt Sarrani mit. Sie beweist ihr Können auf dem Glastisch bei einer Handstandequilibristik (Gleichgewichts-Kraftakrobatik).

Die Romanoffs zeigen eine Voltige auf dem Rücken eines Sibirischen Büffels. Bei dieser Nummer drehen sie Salti und zeigen andere Kunststück.

Miss Leslie ist Expertin für Action, Tempo und Adrenalin, wenn sie eine rasante Hula-Hoop-Show zeigt.

Messer im Tiefflug

Mexikanische Messer und Tomahawks fliegen beim Auftritt von Los Commanjerus durch das Circuszelt. Außerdem kündigt der Circus die „Apachen-Folter“ an, dargeboten von Justine Wittmani und Ali-Ben-Hassan. Was es damit auf sich hat, bleibt das Geheimnis von Sarrani.

Ein Exotentableau mit Dromedaren, Pferde und Lamas gibt es ebenso wie eine Hunde- und Ziegenrevue, wobei ein Hund auf einer Ziege reiten wird.

Luftakrobatik am Rotierenden Ring und auf dem Seil, eine Balancenummer, Clown Pepina und Jolly Jumper, das Pferd mit dem Menschenverstand, runden das Programm von Circus Sarrani ab. Nach der Vorstellung wird Pony- und Kamelreiten in der Manege angeboten. • Vorstellungen: Freitag und Samstag 16 Uhr, Sonntag 11 und 15 Uhr, Montag 15 Uhr; Freitag und Montag günstiger für Erwachsene.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare