700 Schüler  beim Spendenlauf der Gesamtschule Melsungen

+
Stehen in den Startlöchern: (von links) Auch die Schüler Melinda Kröger, Gresa Gashi, Daniel Semenjuk und Till Dilchert wollen mit ihrem Lauf den Spendentopf auffüllen.

Melsungen. Der Startschuss zum dritten Spendenlauf der Gesamtschule Melsungen fiel am Freitag um 10 Uhr. Nach der Eröffnung durch Bürgermeister Markus Boucsein drehten etwa 700 Schüler und Lehrer ihre Runden um das Rathaus.

"Wir wollen mit dem Lauf zeigen, dass auch wir als Schüler etwas erreichen können", sagte Schulsprecherin Selina Langhorst. Gemeinsam mit einigen weiteren Mitgliedern der Schülervertretung und der Lehrerschaft der Gesamtschule hat sie den Spendenlauf geplant und organisiert.

Alle Schüler der Klassen fünf bis zehn und einige Lehrer beteiligten sich an dem Lauf. Jeder von ihnen hatte sich im Vorfeld der Veranstaltung Sponsoren gesucht, die ihm für jede gelaufene Runde einen bestimmten Betrag spenden würden. "Das können Eltern, Verwandte oder auch Unternehmen sein", erklärte Verbindungslehrerin Christine Jungbluth. Sie hat die Schülervertretung bei der Organisation des Laufes unterstützt.

Als Nachweis konnten sich die Teilnehmer nach jeder Runde einen Stempel auf ihrer Laufkarte geben lassen. Für die Spender dürfte es nicht ganz billig werden, denn die Schüler liefen jeweils 20 Minuten lang die etwa 350 Meter zählende Strecke und legten sich dabei mächtig ins Zeug.

Der Ertrag des Spendenlaufs soll laut Schulsprecherin Selina Langhorst zwei Organisationen zugute kommen: zum einen der Ostafrikahilfe des "Bündnis Entwicklung Hilft" und zum anderen der Flutopferhilfe der "Aktion Deutschland hilft". Schulleiter Dr. Matthias Bohn war begeistert vom Engagement seiner Schüler: "Der Spendenlauf ist eine tolle Gelegenheit, Solidarität zu üben mit Menschen, denen es nicht so gut geht und gleichzeitig Spaß zu haben."

Von Nicole Schippers

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare