73 Schüler der Christine-Brückner-Schule feierten ihren Abschluss

+
Die Klassenbesten (von links hinten): Leon Hall (10b, Ippinghausen), Marisa Döring (10b, Balhorn), Jasmin Justinger (10a, Sand), Antonia Oppitz (10G, Besse), Brenda Mey (9b, Balhorn), (von links vorne) Mino Firgens (10a, Hoof), Daniel Rudenko (10G, Bad Emstal) und Maik Jackenkroll 9a, Naumburg).

Bad Emstal. Dass ein Schulabschuss und ein Weltmeister-Titel im Fußball einige Gemeinsamkeiten haben, dessen war sich Wolfgang Engelmeyer, Leiter der Christine-Brückner-Schule, am Dienstagabend sicher. „Weltmeistertitel und Abschlusszeugnis - das sind zwei Gründe, um Party zu machen."

Die Abschlussfeier der Bad Emstaler Schule fand dieses Jahr nicht in der Sporthalle, sondern im Kur- und Festsaal statt. Der Grund: Die Sporthalle wird derzeit für 150 000 Euro saniert. 73 Schüler des Haupt-, Real- und Gymnasialzweiges freuten sich über ihren Abschluss.

„Ihr habt eine große Herausforderung gemeistert und ein wichtiges Ziel erreicht“, betonte Engelmeyer. Mit dem Zeugnis haben die Jugendlichen eine wichtige Weiche für ihr Leben erreicht, so der Schulleiter. Während in der Klasse 9a nur ein Schüler verabschiedet wurde, waren es in der 9b sieben junge Leute, die augenzwinkend über sich sagten, der „schlimmsten Klasse“ angehört zu haben.

Freuen sich über ihre Abschlüsse: 73 Schüler und Schülerinnen des Haupt-, Real- und Gymnasialzweiges freuten sich über ihren Abschluss.

Klassenlehrer Marc Götze lobte seine 10a „als eine sehr selbstständige Klasse.“ Der Sport- und Religionslehrer betonte, dass es aber auch Tiefen gab. Ähnliche Worte fand Klassenlehrerin Svetlana Rudenko der 10b. „Es gab unvergessliche Momente, aber auch Tage, von denen ich heute nicht sprechen sollte.“ Klassenlehrerin Kirsten Vater der Klasse 10G verglich den Schulabschluss mit dem Fundament eines Hauses, auf dem die Schüler nun aufbauen können.

Am Ende erhielt Sven Gundlach aus der Klasse 10G den Medienpreis, da der Schüler an vielen Filmprojekten in unterschiedlichen Funktionen mitgewirkt hat. Ebenso wurden sozial engagierte Schüler gewürdigt - etwa für das Eindecken des Daches vom Spielehauses auf dem Schulhof, den Fußpfad der Gartenbau-AG oder die Lernpatenschaften für jüngere Kinder.

Für die musikalische Abwechslung an dem Abend sorgte die hauseigene Band, die mit dem letzten Lied „Auf uns“ von Andreas Bourani das Abschlussfest feierlich abrundete. (pju) 

Die Schulabgängner:

9 A: Maik Jackenkroll (Naumburg).

9 B:  Marcel Koch (Elbenberg), Lukasz Majewski (Sand), Brenda Mey (Balhorn), Amy Partenheimer (Balhorn), Celine-Justine Tepasse (Naumburg), Vanessa Weimann (Naumburg), und Veronika Zimmer (Sand).

10 A: Seyar Ahmadi (Altenbauna), Philipp Baier (Breitenbach), Phillip Bulang (Sand), Mino Firgens (Hoof), Lea Gerhold (Altenstädt), Peter Gutbier (Merxhausen), Franziska Hamel (Naumburg), Dennis Herdt (Elbenberg), Tobias Hings (Sand), Melissa Jörke (Sand), Jasmin Justinger (Sand), Leon Kaiser (Elgershausen), Leslie Felicia Löber (Niedenstein), Christian Mardorf (Merxhausen), Rebecca Mendt (Sand), Lisa Nasemann (Naumburg), Patricia Neumann (Sand), Carlos Reitze (Balhorn), Ann-Christin Schulz (Metze), Jan-Niklas Steinmetz (Martinhagen), Daniel Vogel (Sand), Nicki Wurscher (Martinhagen), und Lea Wyss (Merxhausen).

10 B: Jasmin Albrecht (Elbenberg), Chris-Markus Andersch (Breitenbach), Paul Bächt (Elbenberg), Fabian Balzer (Sand), Theresa Bolten (Elbenberg), Dennis Bunzenthal (Balhorn), Janette Desel (Naumburg), Marisa Döring (Balhorn), Leon Hall (Ippinghausen), Jessika Hoppe (Sand), Kevin Kobsew (Balhorn), Robin Möller (Elbenberg), Alexander Moroschan (Merxhausen), Janine Quitter (Naumburg), Selina Rohde (Balhorn), Jonas Siebert (Naumburg), Celine Spohr (Sand), Niklas Strutwolf (Sand), Vanessa Tillmanns (Sand), Marty Wiegand (Naumburg), und Milena Zöller (Breitenbach).

10 G: Daniel Bliferniz (Sand), Viktoria Eckert (Altenstädt), Sven Gundlach (Altenstädt), Martin Harisch (Sand), Marius Hehr (Balhorn), Lars Veit Kaiser (Elmshagen), Alexander Koch (Elgershausen), Elisa Kozlowski (Dörnberg), Michèle Küthe (Naumburg), Timo Lachmann (Elbenberg), Madlin Marenec (Breitenbach), Selina Meister (Elbenberg), Hendrik Mey (Balhorn), Maximilian Möhle (Balhorn), Antonia Oppitz (Besse), Julian Platte (Elbenberg), Valerio Reis (Sand), Daniel Rudenko (Sand), Mirco Schweitzer (Elbenberg), Julia Stiebing (Balhorn), und Julia Wicker (Elbenberg).

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare